Vorstand: Martin Lange (von hinten links), Georgios Gogos, Alina Witzke, Lars C. Feller (von hinten rechts) und Chiara Fischer. - © Dario Friedrichsmeier
Vorstand: Martin Lange (von hinten links), Georgios Gogos, Alina Witzke, Lars C. Feller (von hinten rechts) und Chiara Fischer. | © Dario Friedrichsmeier

Löhne In Löhne betreiben Schüler ihren Kiosk

Neugründung: Die Schülergenossenschaft „SRFood“ betreibt ab dem 1. April den Verkaufsstand an der Städtischen Realschule Löhne in Eigenregie. Schüler setzen auf gesunde Lebensmittel

Dario Friedrichsmeier

Einkauf, Verkauf, Buchführung und Marketing – dies sind Aufgaben, die die neu gegründete Schülergenossenschaft SRFood eSG an der Städtischen Realschule Löhne zu erledigen hat. In zwei großen Pausen besuchen täglich 180 Schüler den Kiosk, der ab dem 1. April von den 24 Realschülern der 8. bis 10. Klasse betrieben wird. Bis zum Sommer letzten Jahres übernahm dies die AWO, was nun jedoch aus personellen und finanziellen Gründen nicht mehr möglich ist. Die Schülergenossenschaft ist ein ausschließlich von Schülern eigenverantwortlich geführtes Unternehmen und beruht auf dem genossenschaftlichen Unternehmensprinzip. In freiwilligen Arbeitsgemeinschaften werden Geschäftsideen, Organisationsstrukturen und Arbeitsabläufe erarbeitet. Die Vorsitzenden Lars C. Feller (15, Vorstand) und Melvin Homburg (16, Aufsichtsrat) beschreiben es als ein "mulmig-glückseliges Gefühl", nun die Verantwortung zu tragen. „Besonders, wenn man später eine Firma übernehmen möchte, ist dieses Projekt hilfreich. Bei unserem Sortiment berücksichtigen wir Schülerwünsche. Zudem werden Produkte für eine gewisse Zeit ausprobiert, um zu schauen, wie sie bei den Schülern ankommen", sagen die Beiden. Lediglich für die Produktion von den Lebensmitteln wie Käsebrötchen oder Pizza steht der Genossenschaft eine Fachkraft zur Verfügung. Die Anstellung übernimmt der Förderverein der Städtischen Realschule Löhne. SRFood wird im Kiosk keine Süßigkeiten, sondern hauptsächlich gesunde Nahrung wie Obst und Gemüse verkaufen. Besonderen Wert legt die Schülerfirma auch auf die Nachhaltigkeit der Produkte, weshalb zum Beispiel keine Verpackungen verwendet werden, die besonders viel Müll verursachen. Bei ihrer Arbeit erhalten die Schüler einen Einblick in die Berufs- und Arbeitswelt. Des Weiteren fördert die Tätigkeit unter anderem die Selbstständigkeit, Kreativität, Teamfähigkeit sowie das Durchsetzungsvermögen. Der erste Vorstand der Genossenschaft setzt sich aus folgenden Schülern zusammen: Lars C. Feller (Vorsitzender), Alina Witzke (stellvertretende Vorsitzende), Chiara Fischer (Schriftführerin), Martin Lange (stellvertretender Schriftführer) und Georgios Gogos.

realisiert durch evolver group