Kirchlengern Grünen für Solaranlage auf Sporthallendach

Antrag an Kirchlengerns Bürgermeister gestellt

Kirchlengern. Die Fraktion Bündnis90/Die Grünen, namentlich deren Sprecher Burkhard Scheiding, haben einen Antrag an Kirchlengerns Bürgermeister Rüdiger Meier gestellt, der sich mit der Solartechnik beschäftigt.

Der zuständige Ausschuss/Rat soll demnach beschließen, das die Verwaltung die Möglichkeit der Errichtung einer Photovoltaikanlage auf dem Dach der Sporthalle der Erich Kästner-Gesamtschule prüfen und die Kosten dazu ermitteln soll. Das Geld soll im Haushalt 2013 eingestellt werden.

In der Begründung des Grünen-Antrag heißt es:

"Bereits 2008 wurde bei der Sanierung des Flachdaches der Sporthalle festgestellt, dass die Dachfläche der Sporthalle unter Einbeziehung der Lichtkuppeln ausreichend Platz für eine mindestens 35 Kwh-p grosse Anlage bietet." Nach den Dächern des Bauhofes und des Gerätehauses in Südlengern, so Burkhard Scheiding, sei die Errichtung auf der Sporthalle eine zweckdienliche Erweiterung im Bereich der erneuerbaren Energie und der beschlossenen Biodiversität in Kirchlengern.

Anzeige

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Teilen
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

Anzeige
realisiert durch evolver group