Kirchlengern Bilder aus der Partnergemeinde

Verein Kultur offensiv lädt zu Tännesbergabend ein

Kirchlengern. Unter dem Motto "Erinnerungen - Perspektiven" steht ein öffentlicher Tännesbergabend am 28. November um 19 Uhr im Restaurant Kollmeier an der Ravensberger Straße. Tännesberg ist seit über 30 Jahren die Partnergemeinde Kirchlengerns, der Ort liegt im Oberpfälzer Wald.

Der Informations- und Klönabend bei Bier und Weißwurst wird organisiert vom Verein Kultur offensiv. Dessen Vorsitzender Horst Hartmann hat einen Bildervortrag über die Partnergemeinde ausgearbeitet. Überwiegend mit neuen Bildern. "Wer den Ort in der Oberpfalz von früher kennt, wird überrascht sein von den neuen Ansichten und Attraktionen, die der Ort vorweisen kann", sagt der Vereinsvorsitzende, der im Frühjahr selbst vor Ort war und dort viele neue Eindrücke sammeln konnte.

Der Kulturverein hatte kürzlich einen erfolgreichen Mitgliederabend mit ähnlichem Thema veranstaltet. Damals war von den Gästen vorgeschlagen worden, das Thema auch öffentlich vorzustellen. Inbesondere für Bürger, die bereits früher mal in Tännesberg zu Gast waren, Freundschaften gegründet und über die Jahre gepflegt haben.
"Auch Neulinge sind herzlich zum Schnuppern eingeladen", so Hartmann, der u.a. an die Bewohnerinnen des Tännesberger Weges denkt, die wissen möchten, wie es beim Straßennamensgeber aussieht.

Tännesberg unterhalb des 700 Meter hohen Schlossberges hat etwa 1.500 Einwohner. Die Marktgemeinde überzeugt mit einem vielfältigen kulturellen Angebot. Die Tradition der 5. Jahreszeit, der Starkbierzeit, wird sein einigen Jahren erfolgreich gepflegt. Davon konnten sich die Kirchlengerner schon überzeugen. Neuerdings steht auch ein Hochseilgarten den wagemutigen Kletterern zur Verfügung. Wer sich in der Natur erholen will, dem bieten sich neben der sauberen Luft zahlreiche Themenwanderwege an. Der geologische Lehrpfad wurde jüngst erweitert.

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Teilen

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group