Singen Frühlingslieder: Schüler der Klasse 4a der Grundschule Kirchlengern. - © Myriam Domke-Feiner
Singen Frühlingslieder: Schüler der Klasse 4a der Grundschule Kirchlengern. | © Myriam Domke-Feiner

Kirchlengern Abrocken und Familienzeit

Sommerfest in Kirchlengern: Buntes Bühnenprogramm, Flohmarkt und gutes Wetter entlang der Lübbecker Straße im Ortszentrum

Myriam Domke-Feiner

Kirchlengern. „Am Samstagabend wird gerockt und der Sonntag ist ein echter Familientag", beschreibt Bürgermeister Rüdiger Meier das Sommerfest in Kirchlengern. So war es dann auch: Nach der Eröffnung stand der Samstagabend im Zeichen von handgemachter Rockmusik. Den Anfang machte „Forward" – eine Band der Musikschule. Die jungen Musiker unterhielten das Publikum mit Charthits – viele davon in gekonnter Eigeninterpretation. Abgelöst wurde die junge Formation im Laufe des Abends durch die Gruppe „Strange Crew". Die sieben routinierten Musiker aus ganz OWL begeisterten ihr Publikum mit Rock und Pop aus den 60er bis Ende der 80er Jahre. Nach diesem rockigen Konzertabend begann der Sonntag besinnlich mit einem Open Air Gottesdienst auf dem Kirchparkplatz. Stunden vorher waren die Trödler schon damit beschäftigt, ihre Waren besonders käuferfreundlich auf den vielen Tischen zu platzieren, die die gesamte Lübbecker Straße säumten. Den Anfang auf der Festbühne machten die Karate Kids des Fitnesscenters „Clever Fit". Die Knirpse zeigten verschiedene Kampfsportübungen. Ab Mittag wurde das Angebot an Leckereien der zahlreichen Essensbuden um selbst gebackene Torten des Schulvereins der Grundschule Kirchlengern erweitert. Der Verein öffnete die Türen der Sommercafeteria in den Räumen der Grundschule. Auf der Bühne ging es ab Mittag musikalisch weiter. Musikschüler im Kindergartenalter sangen Frühlingslieder – sehr zum Entzücken des Publikums. Unterstützt wurden sie dabei von der Klasse 4a der Grundschule Kirchlengern, die seit einigen Monaten an einem Musikprojekt der Musikschule teilgenommen hatte. Danach zeigten die verschiedenen Hip Hop Gruppen der „Offenen Jugendarbeit" coole Moves und spannende Choreografien. Sportlich ging es weiter mit der Rope-Skipping Gruppe des TV Häver. Das akrobatische Seilspringen ließ die Zuschauer staunen. Professionelle Unterhaltung boten die Künstler „Lieselotte Quetschkommode" und der Jongleur ChristophEngels. Beide sorgten durch ihre jeweils bunte, fröhliche und laute Show für viele Lacher. Ein vielseitiges Programm sowie strahlender Sonnenschein machten das Sommerfest der Elsegemeinde zu einem großen Erfolg.

realisiert durch evolver group