Bewilligungsbescheid soll vorliegen: Das Gebäude der Grundschule Häver soll zur Kita umgebaut werden. - © Katharina Georgi
Bewilligungsbescheid soll vorliegen: Das Gebäude der Grundschule Häver soll zur Kita umgebaut werden. | © Katharina Georgi

Kirchlengern Umbau zur Kita geht laut CDU nun voran

Ehemalige Grundschule Häver: Bewilligungsbescheid für das Vorhaben soll schon beim Jugendamt in Herford vorliegen

Gerald Dunkel

Kirchlengern. In den Umbau der ehemaligen Grundschule in Kirchlengern-Häver zu einer Kindertagesstätte kommt laut CDU-Fraktion nun endlich Bewegung. "Die Bewilligungsbescheide wurden vom Landschaftsverband Westfalen Lippe (LWL) positiv beschieden und liegen bereits beim zuständigen Jugendamt in Herford vor", heißt es in einer Mitteilung der Christdemokraten. Die CDU-Ratsfraktion Kirchlengern hatte eigenen Angaben zufolge wegen des langwierigen Prozesses kürzlich eine Anfrage an die Landtagsfraktion der CDU gestellt. Die für die CDU auch für den hiesigen Wahlkreis zuständige CDU-Landtagsabgeordnete Bianca Winkelmann aus Rahden überbrachte jetzt persönlich die gute Nachricht. Auch der CDU- Fraktionsvorsitzende im Kreistag in Herford, Michael Schönbeck, nahm sich der Sache an. Dieser erfragte dabei den Sachstand im hiesigen Bereich. Dabei wurde ihm laut Mitteilung bestätigt, dass die Bewilligungsbescheide mittlerweile beim Jugendamt Herford vorliegen und nur noch weitergeleitet werden müssen. Es würden derzeit noch mit der AWO Einzelheiten in Bezug auf die Kostenzuordnung, die Auswirkungen auf die Bundes-/Landesförderung  und damit auch auf die Höhe der Kreisförderung geklärt. Sobald eine Rückmeldung der AWO vorliege, können laut CDU die Arbeiten dann auch vor Ort in Kirchlengern-Häver beginnen. Man geht davon aus, dass dies zeitnah erfolgen kann und wird. "Für die Eltern ist dies eine sehr gute Nachricht. Wir hoffen, dass der Umbau nun auch zeit- und fristgerecht abgeschossen werden kann, damit im August in Häver die Kinder betreut werden können," sagt Christian Bobka von der CDU-Fraktion Kirchlengern. "Wir werden den weiteren Verlauf genau beobachten," ergänzt Frank Knickmeier, der dort zuständigen Kindergartenausschuss leitet.

realisiert durch evolver group