Neuer Vorstand und treue Mitglieder: Die Kolpingsfamilie beging ihre Jahreshauptversammlung am Wochenende. - © Kolpingsfamilie Kirchlengern
Neuer Vorstand und treue Mitglieder: Die Kolpingsfamilie beging ihre Jahreshauptversammlung am Wochenende. | © Kolpingsfamilie Kirchlengern

Kirchlengern Generationenwechsel bei der Kolpingsfamilie

Mitgliederversammlung: Die Kolpingsfamilie Kirchlengern hat einen neuen Vorsitzenden. Andreas Karger stellte nach 33 Jahren sein Amt zur Verfügung

Kirchlengern. Die Kolpingsfamilie Kirchlengern hat am bei ihrer Jahreshauptversammlung am Wochenende den 31-jährigen Andreas Diekamp zum neuen Vorsitzenden gewählt. Symbolisch überreichte Amtsvorgänger Andreas Karger eine Sitzungsglocke. "Damit Glocke kannst du dir immer schnell Gehör verschaffen, wenn es mal zu turbulent zugeht", so Karger. Der Vorsitzende Andreas Karger erinnerte in seinem Tätigkeitsbericht vom vergangenen Jahr an die vielfältigen Aktionen und Veranstaltungen der Kolpingsfamilie. Neben der Teilnahme am Luther-Oratorium in Halle war die Feier zum 60-Jährigen der Kolpingsfamilie ein Höhepunkt. Zur Jubilarehrung bedankte sich Karger bei zwei Gründungsmitgliedern. Reinhard Kladeck und Manfred Staude erhielten eine Ehrennadel für ihre 60-jährige Mitgliedschaft. Bernhard Hoffmann wurde für 40 Jahre und Pfarrer Wolfgang Sudkamp für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Nach nunmehr 33 Jahren hatte Karger sein Amt zur Verfügung gestellt. Andreas Diekamp wurde dann auch von den Mitgliedern einstimmig bei vier Stimmenthaltungen gewählt. Noch einen Generationenwechsel gab es bei der Wahl zum Schriftführer. Mit dem 25-jährigen Maximilian Blase hat die Kolpingsfamilie Kirchlengern einen weiteren jungen Mann in ihrem Vorstand. Als weitere Vorstandsmitglieder wurden gewählt: Stellvertretende Vorsitzende: Martina Blase, Präses: Wolfgang Sudkamp, Kassierer: Andreas Kliegel. Als weitere Beisitzer: Thomas Otte, Kerstin Röder-Kallabis, Andreas Karger, Friedel Steffen, Roswitha Menzel und Michael Kersting.

realisiert durch evolver group