- © picture alliance / dpa
60401860 | © picture alliance / dpa

Bünde/Kirchlengern Nach versuchter Vergewaltigung: Täter wurde verhaftet und legt Geständnis ab

Polizei verhaftet 19-Jährigen aus Kirchlengern

Stefan Boscher

Kirchlengern/Bünde. Ermittlungserfolg für die Kriminalpolizei nach dem sexuellen Übergriff auf eine junge Frau in der vergangenen Woche: Der Täter ist verhaftet worden, er hat bereits ein Geständnis abgelegt. Der Hintergrund: Am Montag, 13. November, war eine 16-Jährige am späten Abend zu Fuß auf der Lübbecker Straße unterwegs. In Höhe „In der Mark" näherte sich ihr von hinten ein junger Mann, der sie angriff und zu Boden stieß. Die Jugendliche konnte zunächst flüchten, wurde von ihrem Angreifer aber eingeholt, festgehalten und sollte zum Sex gezwungen werden. Das Opfer konnte sich jedoch losreißen und in Sicherheit bringen. Opfer gibt den entscheidenden Hinweis auf den Täter Bereits kurz nach der Tat war ein Verdächtiger ins Visier der Ermittler geraten, der jedoch „nachweislich nicht in den Zusammenhang mit der Tat gebracht werden konnte", beschreibt die Polizei ihre Ermittlungen. Das Opfer selbst gab demnach später den entscheidenden Hinweis auf einen 19-jährigen Mann aus Kirchlengern, der in der Nähe des Rathauses festgenommen werden konnte. In einer Vernehmung mit der Polizei gestand der Mann die Tat und räumte den Übergriff ein. „Das Motiv für seine Aggressionen sah er in einer aufgestauten Frustration durch Erlebnisse in seinem sozialen Umfeld", so die Ermittler.

realisiert durch evolver group