Lippinghausen Polizeihund spürt 85-Jährige Dame auf

Vermisste Seniorin wurde rechtzeitig gefunden

Polizeihund findet 

Seniorin rechtzeitig - © Hiddenhausen
Polizeihund findet
Seniorin rechtzeitig | © Hiddenhausen

Hiddenhausen (nw). Glück im Unglück hatte am Mittwochabend eine 85-jährige Altenheimbewohnerin in Lippinghausen. Nachdem sie nicht rechtzeitig in ihren Wohnbereich zurückgekehrt war, und die Suche der Heimleitung erfolglos blieb, wurde die Polizei verständigt.

Da die Dame gesundheitlich eingeschränkt ist und dringend medikamentös versorgt werden musste war höchste Eile geboten. Es wurde daher ein Diensthund der Herforder Polizei eingesetzt, der in der Lage ist, Gerüche abzugleichen und so einen Menschen aufzuspüren.

Der Diensthundeführer und sein Hund nahmen die Spur aus dem Gebäude des Altenheimes auf, weiter in den Garten über einen gepflasterten Weg, dann über Querwege zu Parkplätzen von Nachbargrundstücken, entlang eines Sportplatzes und zuletzt durch ein Gartentor auf ein Schulgartengrundstück, wo die Dame auf dem Boden sitzend von dem Hund aufgefunden wurde.

Einem Polizeihund gelang es die vermisste 85-Jährige zu finden. - © SYMBOLFOTO: DPA
Einem Polizeihund gelang es die vermisste 85-Jährige zu finden. | © SYMBOLFOTO: DPA

Die ältere Frau war gestürzt und wurde durch das Team eines Rettungswagens sofort ärztlich versorgt. Angehörige, die vor Ort erschienen waren, kümmerten sich anschließend um die Seniorin, sodass sie am Ende wieder in ihr Heim zurück konnte.

Anzeige

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Teilen
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

Anzeige
realisiert durch evolver group