Manuel Henninger, Peter Lohmeyer (beide Brauerei Herford), Eva Richter, Vorsitzende des Vereins "Gemeinsam statt einsam", Hans-Dieter Lehbrink, Reimund Markus, Jürgen Knobloch, Christian Wehmeier (alle Verkehrsverein) sowie Andrea Stroba (Gemeinsam statt einsam) und Heinz Lindemann (Verkehrsverein) geben und empfangen den Spendenscheck. - © FOTO: PRIVAT
Manuel Henninger, Peter Lohmeyer (beide Brauerei Herford), Eva Richter, Vorsitzende des Vereins "Gemeinsam statt einsam", Hans-Dieter Lehbrink, Reimund Markus, Jürgen Knobloch, Christian Wehmeier (alle Verkehrsverein) sowie Andrea Stroba (Gemeinsam statt einsam) und Heinz Lindemann (Verkehrsverein) geben und empfangen den Spendenscheck. | © FOTO: PRIVAT

Hiddenhausen Spende für den Besuchsverein

Verkehrsverein stiftet Preisgeld des Fotowettbewerbes

Hiddenhausen. Der Verkehrsverein Hiddenhausen (VVH) überreichte während eines Grünkohlessens im Hotel Freihof einen Scheck an den Verein "Gemeinsam statt einsam" Hiddenhausen.

In jedem Jahr spendet der Verkehrsverein an Hiddenhauser Kindergärten, Schulen oder Vereine. In diesem Jahr belief sich die Spende auf 600 Euro. Der Betrag stammt aus dem Preisgeld vom Fotowettbewerb für den Jubiläumskalender "30 Jahre Verkehrsverein Hiddenhausen". Die ersten drei Gewinner verzichteten auf ihre Preise, der VVH leitete das Geld an einen gemeinnützigen Verein weiter. Die ersten drei Gewinner des Fotowettbewerbes sind: Hotel Robrook, Herforder Brauerei und Hempelmann Tankstellen.

Anzeige

Der VVH entschied sich, die 600 Euro an den Verein "Gemeinsam statt einsam" zu vergeben. Er ist ein gemeinnützig anerkannter Verein mit sozial engagierten Menschen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, besonders den älteren Bürgerinnen und Bürgern in Hiddenhausen etwas Lebensfreude und Unterhaltung zu bieten und pflegende Angehörige zu entlasten. Besonders zu erwähnen sei der kostenlose ehrenamtliche Besuchsdienst, heißt es in einer Mitteilung des VVH.

Anzeige
Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group