Ortstermin: Den Fortschritt an den Gas- und Wasserleitungen schauten sich jetzt an Uwe Lück (v. l.), Axel Mögler, Björn Pipa (alle Stadtwerke) sowie Alexander Graf (Gemeinde Hiddenhausen) und Dirk Hegemann (BHK Bau). Hier überprüfen sie die Arbeiten an der Friedrich-Ebert-Straße in Schweicheln. - © Alexander Jenniches
Ortstermin: Den Fortschritt an den Gas- und Wasserleitungen schauten sich jetzt an Uwe Lück (v. l.), Axel Mögler, Björn Pipa (alle Stadtwerke) sowie Alexander Graf (Gemeinde Hiddenhausen) und Dirk Hegemann (BHK Bau). Hier überprüfen sie die Arbeiten an der Friedrich-Ebert-Straße in Schweicheln. | © Alexander Jenniches

Schweicheln-Bermbeck Hiddenhausen bekommt Hochdruckleitung für Gas

Modernisierung: Vom Ortsteil Sundern aus wird eine Art Gas-Autobahn durch die Gemeinde verlegt. Es ist eine Investition in die Zukunft, denn Firmen und Anlieger brauchen zusehends mehr Energie

Alexander Jenniches

Schweicheln-Bermbeck. Die Gemeinde Hiddenhausen bekommt eine neue Gasleitung - und zwar eine mit Hochdruck. Sie verläuft vom Anschluss an der Bünder Straße über Schweicheln bis nach Eilshausen, wo sich die Kampstraße und die Straße Krummer Weg treffen. Notwendig ist die neue Leitung geworden, weil sowohl Industrie als auch Privathaushalte mehr und mehr Gas zur Energieversorgung nutzen. Wie Uwe Lück von den Stadtwerken Herford, dem Betreiber der Leitungen, sagt, handelt es sich bei der neuen Leitung um eine Art Gas-Autobahn. Sie soll das Gas tiefer in die Gemeinde transportieren. Auf dem Weg zu ihrem Endpunkt wird allerdings nichts abgezweigt. Die Wegstrecke ist 5,1 Kilometer lang. Weil die Leitung lang ist, muss der Druck hoch sein, damit das Gas auch in ausreichender Menge sein Ziel erreicht. Ans Ende kommt noch eine Gasdruckregelanlage, die den hohen Druck reduziert. In den Anwohnerhäusern wird er nochmals gedrosselt, nämlich auf niedrigen Druck. Die ebenfalls angeschlossenen Firmen im Industriegebiet Hiddenhausen arbeiten mit mittlerem Gasdruck. Einen Meter tief liegen die neuen Leitungen unter der Erdoberfläche. Straßen sollen bis Ende des Jahres erneuert werden Momentan sind die Arbeiten an der Feldstraße in Schweicheln-Bermbeck bei Meter 700 angelangt - 4,4 Kilometer liegen also noch vor den Arbeitern. Die Straßen an denen gebaut wird, sehen entsprechend wüst aus. Alexander Graf vom Amt für Gemeindeentwicklung hat aber eine gute Nachricht für die Anwohner: "Die Straßendecke soll noch in diesem Jahr komplett erneuert werden. Vorausgesetzt natürlich, dass das Wetter einigermaßen hält." Die Gemeinde gewährt den Stadtwerken Herford ein sogenanntes Wegerecht. Die Stadtwerke als Betreiber des Gasnetzes dürfen also ihre Leitungen durch die Gemeinde legen. Das ist die sogenannte Gaskonzession. Sie soll ab dem 1. Januar 2019 neu vergeben werden. Dafür läuft ein Bieterwettbewerb. Bei Beschlussfassung im Rat zum Kriterienkatalog für die Gaskonzession (die NW berichtete ausführlich) informierte die Gemeinde Hiddenhausen darüber, dass es zwei Bewerber um die neu zu vergebene Konzession gebe. Gelsenwasser Energienetze bietet möglicherweise mit Einer davon sind die Stadtwerke Herford. Wie die NW erfahren hat, ist der zweite Bewerber die Gelsenwasser Energienetze GmbH. Sie betreibt auch Gasnetze in Löhne, Bad Oeynhausen und weiter Richtung Norden. Eine Bestätigung vonseiten der Gemeinde gibt es dafür allerdings nicht. Bürgermeister Ulrich Rolfsmeyer sagte auf Nachfrage, es handele sich um ein laufendes Bieterverfahren, zu dem er sich nicht äußern könne. Die Gaskonzession soll laut Ratsbeschluss mit der längstmöglichen Laufzeit von 20 Jahren vergeben werden. Für den Verbraucher spielt der Betreiber der Gasnetze keine Rolle. Jedermann kann sich seinen Gasanbieter auf dem freien Markt suchen. Es handelt sich bei der Gaskonzession lediglich um die Frage, welche Firma das Gasrohrnetz betreibt und damit die Infrastruktur zur Verfügung stellt.Neben dem Gasnetz wird auch ein Teil der Wasserleitungen entlang der Friedrich-Ebert-Straße erneuert. Dabei setzen die Arbeiter auch neue sogenannte Absperrschieber in die Erde. Mit den Schiebern lässt sich eine Straße nach einem Rohrbruch vom Wasser abklemmen.

realisiert durch evolver group