Ausgelassene Stimmung: In dieser Halle stehen im Alltag die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr. Beim Oktoberfest des Löschzuges Schweicheln-Bermbeck tanzte dort das Dorf zu aktuellen Hits und der Marschmusik von "Rums Bums", die auch die Nebelmaschine angeworfen haben. - © Yvonne Gottschlich
Ausgelassene Stimmung: In dieser Halle stehen im Alltag die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr. Beim Oktoberfest des Löschzuges Schweicheln-Bermbeck tanzte dort das Dorf zu aktuellen Hits und der Marschmusik von "Rums Bums", die auch die Nebelmaschine angeworfen haben. | © Yvonne Gottschlich

Schweicheln-Bermbeck Schweicheln-Bermbeck feiert ausgelassen Oktoberfest

Ein DJ-Team der Feuerwehr und eine Blasmusik-Band heizen kräftig ein

Yvonne Gottschlich

Schweicheln-Bermbeck. Bier, Haxen, Leberkäs und zünftige Musik. Das 9. Oktoberfest des Löschzuges Schweicheln-Bermbeck bot einfach alles, was eine gute Party ausmacht. "O'zapft is!" hieß es beim Löschzug Schweicheln-Bermbeck in der Feuerwehrhalle. Lederhosen, karierte Hemden und Dirndl waren keine Pflicht, gehörten aber fest dazu. "Beim ersten Fest gab es das nicht, seit der zweiten Auflage ist es aber schon eine gute Tradition, hier in Tracht zu erscheinen", erklärte der ehemalige Löschzugführer Peter Niederbäumer mit einem Lächeln. Wie auch das Münchener Original wurde das Fest mit dem Fassbieranstich eröffnet. Regina Wachowiak, die allgemeine Vertreterin des Bürgermeisters, hatte nach wenigen Schlägen mit dem Holzhammer den goldenen Gerstensaft zum fließen gebracht. Neben den Grüßen von Rat, Verwaltung und Bürgermeister bedankte sie sich bei den vielen fleißigen Helfern: "Hier wird mit viel Liebe zum Detail gearbeitet. Genau diese Arbeit zeichnet das Team hier aus. Alle packen gemeinsam an und leisten wirklich gute Arbeit", lobte Regina Wachowiak die Gastgeber. Löschzugführer Nicholas Jost verteilte zusammen mit Torge Brüning und Christian Meyer vom Festausschuss nach dem Anstich das Freibier. "Hier gibt es echtes Löwenbräu Oktoberfestbier, wie es sich gehört", sagte Nicholas Jost. Die Gäste strömten zur Theke und auf die Tanzfläche. Die Feuerwehr hatte dank vieler Helfer das Fest mit allem drum und dran organisiert. Bayerische Schmankerl wie Brezeln, Haxen, Nürnberger Würstchen und Leberkässemmeln wurden zum Bier gereicht. Das DJ-Team der Feuerwehr mit Nico, Torge und Markus heizte der Masse ordentlich ein. Die Partyband "Rums Bums" brachte die Stimmung mit fetziger Blasmusik zum überkochen. Bereits im vergangenen Jahr hatten die verrückten Musiker aus Rheda-Wiedenbrück das Gerätehaus auf den Kopf gestellt. "Es ist familiär und man kennt hier fast jeden", freute sich Annika. "Auch wenn viele nicht mehr in Schweicheln wohnen oder leben, zum Oktoberfest kommen sie alle wieder, man trifft sich", ergänzte Antonia. "Es ist eigentlich der Höhepunkt im ganzen Jahr, weil es so viel Spaß macht", fasste Lisa zusammen. Bis in die frühen Morgenstunden wurde getanzt, getrunken und gefeiert.

realisiert durch evolver group