Hiddenhausen

 - dpa
Kreis Herford

Tempokontrollen: Wo die Polizei am Montag blitzt

Am Computer: Über Nachrichtenportale informiert sich Gerhard Take über die Lage im Jemen. Persönliche Nachrichten kommen per SMS oder MMS auf sein Handy. Im Sparschwein sammelt er Münzen, die er, wenn möglich über Mittelsmänner, an Khalid und dessen Familie schickt. Lieber würde er selbst hinfliegen und helfen. - Ralf Bittner
Eilshausen

Gerhard Take engagiert sich seit zehn Jahren im Jemen

Geehrt: Über den freiwilligen Einsatz freuen sich die Schülerinnen und Schüler und auch Offizielle. Es sind (v.l) Melissa Dincdemir, Lehrerin Christina Mohrmann, Melina Masuk, Margitta Geisthardt (Friedhofsamt), Labiba Ahmad, Luca Krämer, Bürgermeister Ulrich Rolfsmeyer, Pia Kogler, Lara Schulte und VDK-Geschäftsführer Norbert Burmann. Die Sammler erhielten eine Urkunde und Freikarten. - Alexander Jenniches
Hiddenhausen

Schüler sammeln für gefallene Soldaten

Ärgernis: Die Bremsschwellen sorgen laut Messung zwar für verringertes Tempo. Machen jedoch gleichzeitig viel Lärm. - Alexander Jenniches
Hiddenhausen

Bremsschwellen auf der Mittelpunktstraße sorgen für Ärger

Planungen stehen: Für den Weihnachtsmarkt sind bereits vorbereitet Burkhard Goldstein (v.l), Volker Niestrath, Bürgermeister Ulrich Rolfsmeyer, Holger Stoppkotte, Jan Seewald und Jens Kosmiky. - Alexander Jenniches
Hiddenhausen

Weihnachtsmarkt auf Gut Bustedt am 10. Dezember

Der Ohrensessel: Andreas Bentrup spricht mit seinem Opa. Der ältere Herr sitzt in der Erzählung in einem Pflegeheim in seinem Sessel. Das Ein-Mann-Theaterstück war äußerst sehenswert, und Bentrup arbeitet darin das schwierige Thema Demenz interessant auf. - Alexander Jenniches
Lippinghausen

Theaterstück zum Thema Demenz im Haus Stephanus

Vorbereitet: Die Sängerinnen und Sänger von "InJoy" proben in diesen Tagen noch einmal kräftig. Die beiden Konzerte in der Weihnachtszeit sind ihre wichtigsten Auftritte im Jahr. Chorleiter Marcus Linnemann hat für das nächste Wochenende wieder ein interessantes Programm arrangiert. - Alexander Jenniches
Eilshausen

Gospelchor "InJoy" probt für Weihnachtskonzerte

Dezent gehalten: Ein Urnengrab auf dem Sunderaner Friedhof kostet wesentlich weniger als ein klassisches Erdgrab. Das und andere Fakten zu moderner Bestattungskultur erfuhren die Zuhören jetzt beim Sunderaner Erzählcafé. - Noah Wedel
Sundern

Friedhofskultur im Wandel

realisiert durch evolver group