Wissbegierig und vital: Zu den Organisatoren des Männerfrühstückkreises gehören (von links) Dieter Tiemann, Horst Wellensiek, Friedrich-Wilhelm Brühöfener und Wolfgang Rudolf. Pastor Ulrich Rottschäfer und Pastorin Andrea Kretschmer waren auch beim Jubiläum dabei und zeigten damit die Wertschätzung der Stephanus Gemeinde für den Männerkreis. - © Alexander Jenniches
Wissbegierig und vital: Zu den Organisatoren des Männerfrühstückkreises gehören (von links) Dieter Tiemann, Horst Wellensiek, Friedrich-Wilhelm Brühöfener und Wolfgang Rudolf. Pastor Ulrich Rottschäfer und Pastorin Andrea Kretschmer waren auch beim Jubiläum dabei und zeigten damit die Wertschätzung der Stephanus Gemeinde für den Männerkreis. | © Alexander Jenniches

Lippinghausen Männerfrühstückskreis Lippinghausen feiert 25-jähriges Bestehen

Teilweise kennen sich die Teilnehmer schon seit der Grundschule

Alexander Jenniches

Lippinghausen. "Was Frauen können, das können wir Männer auch", sagt Horst Wellensiek. Er ist einer der Organisatoren des Männerfrühstückskreises Lippinghausen. "Vor 25 Jahren haben sich immer nur Frauen zum Frühstücken getroffen. Da haben sich die Gründer unserer Runde gedacht: Warum machen wir das eigentlich nicht auch? Es muss ja nicht immer Frühshoppen sein." Und so trafen sich im Februar 1993 die ersten sechs Mitglieder des Frühstückskreises, der über die Jahre auf 30 Männer angewachsenen ist. Die meisten sind im Seniorenalter, aber das tut der Unternehmungslust keinen Abbruch. Mehrmals im Jahr machen die Herren Ausflüge. Mal in die nähere Umgebung, mal mit dem Bus auf große Tour. Viele Exkursionen mit Schwerpunkt auf Handwerk und Technik Horst Wellensiek: "Oft steuern wird dabei Ziele an, bei denen wir irgendetwas Technisches anschauen können. Das Airbuswerk in Hamburg zum Beispiel und auch die Meyerwerft in Papenburg haben wir schon besichtigt." Dazu kommt eine Betriebsbesichtigung bei der heimischen Großbäckerei Hensel, und auch die Müllverbrennungsanlage in Bielefeld haben sie bereits in Augenschein genommen. Entstanden ist der Frühstückkreis aus der Evangelischen Gemeinde in Lippinghausen. Die Leitung hatte damals Diakon Friedrich-Wilhelm Brühöfener. Deswegen sind Pastorinnen und Pastoren der Stephanus Gemeinde dem Männerkreis auch bis heute eng verbunden. Zum 25. Jubiläum hielt Pastor Ulrich Rottschäfer passend zur Männerrunde eine Andacht mit einem Thema aus dem Neuen Testament, 2. Thessalonicher 2: "So steht denn nun fest, ihr Brüder, und haltet fest." Auch Pfarrerin Andrea Kretschmer war dabei und zeigte damit die besondere Verbundenheit, die die Stephanus Gemeinde zum Lippinghauser Männerfrühstückskreis pflegt. Wenn die Männer nicht gerade auf Exkursion sind, hören sie sich bei ihren Treffen an jedem dritten Donnerstag im Monat Vorträge an. Bei jedem Treffen ein Referat zu Themen aus nah und fern Mal geht es um lokale Themen wie die Kanalisierung in der Gemeinde, ein anderes Mal behandeln die Männer für sie Fremdes, wie den Islam. Horst Wellensiek: "Die Menschen sind ja heute in unserem Alter oft mobiler und auch vielleicht vitaler. Deswegen freuen wir uns immer darauf, etwas Neues zu hören und zu sehen." Das nächste Treffen findet statt am Donnerstag, 15. März, um 9.30 Uhr in der Lippinghauser Kirche. Wellensiek: "Jeder Mann, der sich für den Frühstückkreis interessiert, ist willkommen."

realisiert durch evolver group