Kreis Herford Pausenhof fast fertig, Tiefgarage freigegeben

Bauarbeiten an Berufskollegs laufen nach Plan

Kreis Herford (toha). Gute Nachrichten für die Schüler und Lehrer des Berufskollegzentrums am Aawiesenpark in Herford: Die Tiefgarage ist seit gestern wieder ohne Einschränkungen für die Nutzung freigegeben, das Außengelände - früher kurz Schulhof genannt - ist ebenfalls weitestgehend hergestellt.


Das berichtete gestern der Leiter des Immobilienservice des Kreises, Lothar Bekemeier, im Ausschuss für Bauen und Ordnung. In der Tiefgarage sind 6.600 Quadratmeter saniert worden. Dabei wurden die Stützpfeiler zum Großteil gegen neue kompakte Mittelstützen ausgetauscht und die Fußpunkte restauriert.

Der Austausch war nötig geworden, weil Tausalz die tragenden Teile über die Jahre angegriffen hat. Das neue Oberflächenschutzsystem hat im 40 Jahre alten unterirdischen Parkraum für mehr Helligkeit gesorgt. Ein Jetsystem optimiert die Belüftung.

Der 10.000 Quadratmeter große Pausenhof ist mit einer neuen Asphaltoberfläche versehen worden und ist nun barrierefrei. "Das ist nach Auskunft von Fachleuten sehr gut umgesetzt worden", sagte Bekemeier.

In den Pflanzbecken sollen noch in den kommenden Tagen neue Bäume eingesetzt werden. Die restliche Bepflanzung wird erst im Frühjahr erfolgen. Bei guter Witterung, ohne Minusgrade, sollen die Arbeiten bis zum Jahresende beendet sein.

Anzeige

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Teilen
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

Anzeige
realisiert durch evolver group