Stellte Anfang des Jahres seinen ersten Haushalt auf: Jetzt kann Kämmerer Matthias Möllers Erfolge vermelden. - © Miriam Scharlibbe
Stellte Anfang des Jahres seinen ersten Haushalt auf: Jetzt kann Kämmerer Matthias Möllers Erfolge vermelden. | © Miriam Scharlibbe

Herford Herforder Haushaltsdefizit schrumpft um 4,5 Millionen Euro

Finanzen der Stadt - Zwischenbericht für 2016: Kämmerer sagt ein Defizit von 3,2 Millionen Euro voraus

Herford. Er war erst wenige Wochen im Amt, als Kämmerer Matthias Möllers Anfang des Jahres den Haushalt aufstellen musste. Der Zeitdruck hat dem Sparplan offensichtlich nicht geschadet: Mit dem dritten Situationsbericht zur Haushaltswirtschaft kann der Kämmerer in der letzten Ratssitzung am Freitag, 9. Dezember, Erfolge vermelden. Das strukturelle Defizit der Stadt wird sich um 4,5 Millionen Euro auf 3,2 Millionen Euro verbessern. Vor der Drei steht immer noch ein Minus. Die Stadt gibt mehr aus, als sie einnimmt. Das Ergebnis ist dennoch positiv zu sehen, war die Verwaltung im Haushaltsplan 2016 noch von einem Minus von 7,75 Millionen Euro ausgegangen. Jetzt ist klar: In drei Dezernaten wird eine Verbesserung gegenüber den Prognosen erwartet. Demnach wird sich das Ergebnis im Dezernat 3 (Bildung, Integration, Jugend und Soziales) um 2,2 Millionen Euro verbessern...

realisiert durch evolver group