Voll verklebt: Auf der vor wenigen Monaten fertig gestellten Bäckerstraße haben sich ausgespuckte Kaugummis innig mit den Platten verbunden. Sie lassen sich nur mit einer speziellen Reinigungsmaschine wieder lösen. Die Stadt rechnet gerade aus, ob Kauf oder Leasing billiger ist.
Voll verklebt: Auf der vor wenigen Monaten fertig gestellten Bäckerstraße haben sich ausgespuckte Kaugummis innig mit den Platten verbunden. Sie lassen sich nur mit einer speziellen Reinigungsmaschine wieder lösen. Die Stadt rechnet gerade aus, ob Kauf oder Leasing billiger ist.

Herford Höhere Bußgelder gegen Verschmutzung der Herforder Innenstadt

Der Bürgermeister will Verstöße gegen die Sauberkeit und Sicherheit in der Stadt mit deutlich höheren Verwarn- und Bußgeldern ahnden. Der Rat berät darüber am Freitag, 9. Dezember

Herford. Der Bürgermeister wird nicht müde, sein Ziel zu formulieren: Die Innenstadt soll zur schönsten in ganz OWL werden. Das wünschen sich auch viele Bürger. Doch der Anteil derer, die dem entgegen arbeiten, wächst: Aggressive Bettler in der Fußgängerzone, Heroin spritzende Junkies auf Spielplätzen, urinierende Männer an Hauswänden, Kaugummi spuckende junge Leute auf der Bäckerstraße. All das könnte bald richtig teuer werden. Tim Kähler legt den Politikern jetzt eine Liste mit drastischen Erhöhungen im Verwarn- und Bußgeldkatalog der Stadt vor. Ein Beispiel: Aggressives Betteln, etwa unter Einbeziehung von kleinen Kindern oder Tieren, soll in Zukunft 150 statt 25 Euro kosten. Und der Bürgermeister kündigt an, dass ab dem 1. Januar auch durchsetzen zu wollen – mit Mitarbeitern, die verschärft darauf achten, und notfalls auch mit Taschenpfändungen an Ort und Stelle...

realisiert durch evolver group