Vorfreude: Monika Dey von der Lebenshilfe und Hartmut Giebel vom Haus unter den Linden freuen sich auf die Stadtmeisterschaften. - © Lebenshilfe
Vorfreude: Monika Dey von der Lebenshilfe und Hartmut Giebel vom Haus unter den Linden freuen sich auf die Stadtmeisterschaften. | © Lebenshilfe

Herford Inklusive Stadtmeisterschaften im „Mensch ärgere dich nicht“

Herforder Lebenshilfe und Haus unter den Linden ermitteln die Stadtmeister

Herford. Die Herforder Lebenshilfe und das Bürgerzentrum Haus unter den Linden (HudL) richten Sonntag, 23. Oktober, ab 14 Uhr die inklusiven Stadtmeisterschaften im ,Mensch ärgere Dich nicht' aus. Das Turnier richtet sich an Menschen mit und ohne Behinderungen. "Zum fünften Mal wird der Titel des Stadtmeisters vergeben", sagt Monika Dey von der Lebenshilfe, die auf zahlreiche Teilnehmer hofft. Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren können gleichermaßen teilnehmen. Neben dem Meisterpokal winken auch attraktive Preise für das Erreichen der Endrunde. Gespielt wird nach den klassischen Regeln des Spieles in drei Ausscheidungsrunden. Runde eins findet als Vorrunde mit allen angemeldeten Spielerinnen und Spielern statt. Die Zwischenrunde erreichen alle Sieger der Vorrunde und je nach Teilnehmerzahl weitere Zweitplatzierte...

realisiert durch evolver group