Gemeindereferent Ulrich Martinschledde - © Christina Römer
Gemeindereferent Ulrich Martinschledde | © Christina Römer

Herford Drei Katholische Kirchen in Herford werden Experimentierfeld

St. Paulus: Erste konkrete Ideen gibt es bereits

Herford. Schräge Ideen sind willkommen. Nicht nur das - sie sind sogar notwendig, um das Bestehen der St.-Paulus-Kirche zu sichern. Darüber hinaus könnten sie sogar der Katholischen Kirche in der Region den Weg in die Zukunft weisen. "Experimentierkirche" wird St-Paulus nun offiziell von den Vertretern des Erzbistums Paderborn genannt. Und Gemeindereferent Ulrich Martinschledde ist damit beauftragt, dieses Schlagwort mit Leben zu füllen. Erste Konzepte hat der Bünder bereits in der Tasche. "Wir müssen in die Zukunft denken", sagt er. Das bedeute erst einmal, loszulassen. "In den 1980er Jahren fand in einer Gemeinde alles statt, es gab sozusagen eine Vollversorgung", sagt der 53-Jährige Familienvater. Davon müsse sich die Katholische Kirche verabschieden. "Wir haben immer weniger Hauptamtliche im kirchlichen Bereich, es gehen immer weniger in so einen Beruf", stellt er fest...

realisiert durch evolver group