Zwillinge an Bord: Anne und Marie sind mit ihren Eltern extra aus Lingen im Emsland angereist, um im H2O einen Tag lang Badeurlaub zu machen. Den zwölfjährigen Mädchen gefällt besonders das Stand-up-Paddling, bei dem sie die Balance halten müssen. Fotos: Kiel-Steinkamp|| - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Zwillinge an Bord: Anne und Marie sind mit ihren Eltern extra aus Lingen im Emsland angereist, um im H2O einen Tag lang Badeurlaub zu machen. Den zwölfjährigen Mädchen gefällt besonders das Stand-up-Paddling, bei dem sie die Balance halten müssen. Fotos: Kiel-Steinkamp|| | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp

Herford Hohe Besucherzahl im Freizeitbad H2O in der Ferienzeit

H2O wird nächstes Jahr 20: Das Freizeitbad muss sich immer wieder gewandeltem Freizeitverhalten stellen. Trendsportarten sorgen für Abwechslung

Herford. Wenn gleichzeitig in Nordrhein-Westfalen und in Niedersachsen Herbstferien sind, dann wird es richtig eng im Herforder Freizeitbad H2O und die Kapazitätsgrenze von 900 Badegästen ist schnell erreicht. Das traf in der vergangenen Woche gelegentlich zu und es kam zu Wartezeiten an der Kasse. "Wirklich lange muss aber niemand warten, denn es gehen ja auch immer wieder Leute raus", sagt Bäder-Chef Markus Diering. Und er ist froh: "Seit unserem letzten An- und Umbau mit Vergrößerungen im Gastronomie- und Aufenthaltsbereich Ende letzten Jahres sieht man den Gästen an, dass sie entspannter sind." Seitdem sind auch die Außenschwimmbecken besser zu sehen und werden mehr genutzt. Das H2O braucht diese Spitzenzeiten der Auslastung in den Ferien, an den Feiertagen und den Brückentagen wie zum bevorstehenden Monatswechsel Oktober/November, der im Idealfall mit Nieselregen daher kommt...

realisiert durch evolver group