Thomas Jerwin und Nicole Talbot (mit Sohn Phileas) siegten in der Kategorie „Garten". Auf mehreren Ebenen ist es so geplant, dass immer etwas blüht. - © Ralf Bittner
Thomas Jerwin und Nicole Talbot (mit Sohn Phileas) siegten in der Kategorie „Garten". Auf mehreren Ebenen ist es so geplant, dass immer etwas blüht. | © Ralf Bittner

Herford Die schönsten Gärten in Herford werden ausgezeichnet

Blumenschmuckwettbewerb: Herforder Verschönerungsverein zeichnet Hobbygärtner aus. Die lassen es auf Terrassen, am Straßenrand, vor oder hinter dem Haus blühen

Herford. "Die Gartenarbeit erdet mich und ist Entspannung nach dem Job", sagt Nicole Talbot, die gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Thomas Jerwin den Garten am Haus Kolpingstraße 15 gestaltet. Auf 300 Quadratmetern und mehreren Niveaus stehen Stauden, Rosen, Blumen. "Der Garten ist so geplant, dass das ganze Jahr hindurch irgendwo etwas blüht", sagt Talbot, die von ihren Lebensgefährten den grüneren Daumen zugesprochen bekommt. "Als wir das Haus vor 13 Jahren kauften, bestand der Garten zum großen Teil aus Rasen und einigen Bäumen", sagt Talbot, die von Anfang den garten als ihr Tätigkeitsfeld entdeckte. "Ich orientiere mich an der englischen Gartenkunst", erzählt sie: "Die gibt es so in Deutschland ja nicht." Inzwischen hat sie in diesem Fach auch ein Online-Studium an einem Institut in England begonnen. Für dieses Engagement bekam das Paar von Verschönerungsverein jetzt den 1...

realisiert durch evolver group