Ausgebrandt: Der Dachstuhl des Hauses an der Hausheider Straße wurde vom Feuer zerstört. - © Thomas Klüter
Ausgebrandt: Der Dachstuhl des Hauses an der Hausheider Straße wurde vom Feuer zerstört. | © Thomas Klüter

Herford Brand zerstört Dachstuhl eines Hauses

Großeinsatz für die Herforder Feuerwehr

Herford. Am frühen Sonntagmorgen hat ein Feuer den Dachstuhl eines Wohngebäudes zerstört. Ein Taxifahrer hatte den Brand an der Hausheider Straße im Herforder Ortsteil Diebrock entdeckt und gegen 4.40 Uhr die Feuerwehr alarmiert, die mit einem Großaufgebot anrückte. Als die Feuerwehr wenig später eintraf, war der Dachstuhl bereits weitgehend niedergebrannt. Die Bewohner waren zum Zeitpunkt des Feuers nicht zu Hause. Als sie am frühen Morgen von ihrem Besuch bei Bekannten in Hamm zurückkehrten, hatten sie kein Dach mehr über dem Kopf. Das Haus aus den 70er Jahren steht frei auf dem Gelände einer Gärtnerei. Für die Feuerwehr war es ein Großeinsatz: 67 Haupt- und Ehrenamtliche aller Herforder Löschzüge und Löschgruppen eilten zum Einsatz, dazu acht Spezialkräfte von der Kreisleitstelle. Vorsorglich war auch ein Rettungswagen aus Bielefeld angefordert worden...

realisiert durch evolver group