Elternhaus: In diesem Haus, Stiftbergstraße 23, wuchs der Pastorensohn Hans Wollschläger auf. Sein Abitur legte er 1955 am Friedrichs-Gymnasium ab, damals noch am alten Standort Brüderstraße, dem heutigen Kaufhofgelände. - © Ralf Bittner
Elternhaus: In diesem Haus, Stiftbergstraße 23, wuchs der Pastorensohn Hans Wollschläger auf. Sein Abitur legte er 1955 am Friedrichs-Gymnasium ab, damals noch am alten Standort Brüderstraße, dem heutigen Kaufhofgelände. | © Ralf Bittner

Herford/Oelde Publizist gräbt Texte eines fast vergessenen Herforders aus

Hans Wollschläger: Der Herforder Publizist Michael Girke kuratiert Ausstellung über den intellektuellen Aufklärer und gibt Lesebuch mit Wollschläger-Texten heraus

Herford/Oelde. Die Karl-May-Biografie aus dem Jahr 1965 und die Ulysses-Übersetzung (1975) machten den in...

realisiert durch evolver group