Schöffengericht Herford: Ein 20-jähriger somalischer Asylbewerber ist wegen Vergewaltigung einer 88-Jährigen zu vier Jahren Haft verurteilt worden. - © Matthias Stolt
Schöffengericht Herford: Ein 20-jähriger somalischer Asylbewerber ist wegen Vergewaltigung einer 88-Jährigen zu vier Jahren Haft verurteilt worden. | © Matthias Stolt

Herford/Porta Westfalica Rentnerin (88) vergewaltigt: Vier Jahre Haft für 20-Jährigen

Schöffengericht: Somalischer Asylbewerber aus Bad Oeynhausen verurteilt

Herford/Porta Westfalica. Wegen Vergewaltigung einer 88-jährigen Rentnerin hat das Schöffengericht Herford einen 20 Jahre alten somalischen Asylbewerber aus Bad Oeynhausen zu einer Haftstrafe von vier Jahren verurteilt. Der Mann war im Juni 2015 im Alter von 19 Jahren in das Haus seines Opfers in Porta Westfalica eingedrungen und hatte die Frau vergewaltigt. Er konnte kurze Zeit später festgenommen werden. Den Ermittlern und auch dem Gericht hatte er erklärt, der Geschlechtsverkehr mit dem Opfer sei einvernehmlich gewesen. Mit der Haftstrafe von vier Jahren folgte das Gericht dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Die Verteidigung hatte drei Jahre gefordert. Das Gericht schenkte den Angaben des Angeklagten keinen Glauben. Von einvernehmlichen Sex mit dem Opfer hatte der früher in Bad Oeynhausen untergebrachte Mann erzählt. Angeblich sei er sogar vorher zum Kaffee hereingebeten worden...

realisiert durch evolver group