Biomüllhalde mit vielen Plastiktüten: Sebastian Böhme (v. l.), Christian Antl, Ute Lepper (Betriebsleiterin Kompotec), Ralf Heemeier, Karlgünter Eggersmann und Udo Busse (Kreis Herford) schauen sich auf dem Gelände der Firma Kompotec in Enger um. FOTO: MAREIKE PATOCK - © Mareike Patock
Biomüllhalde mit vielen Plastiktüten: Sebastian Böhme (v. l.), Christian Antl, Ute Lepper (Betriebsleiterin Kompotec), Ralf Heemeier, Karlgünter Eggersmann und Udo Busse (Kreis Herford) schauen sich auf dem Gelände der Firma Kompotec in Enger um. FOTO: MAREIKE PATOCK | © Mareike Patock

Herford Im Herforder Biomüll landet immer mehr Plastik

Kreis und Kompostierfirma appellieren an Bürger

Kreis Herford. Auf dem Werksgelände der Firma Kompotec in Enger fährt gerade ein Lkw voll beladen mit Biomüll vor. Seine Fracht kippt er langsam auf einen riesigen Berg mit anderen organischen Abfällen. Allerdings landen auf dieser Biomüllhalde keineswegs nur Gemüsereste, altes Obst oder Grünschnitt. Aus dem Bauch des Lastwagens quillen jede Menge Plastik und Glas hervor - Dinge, die in der Biotonne nichts zu suchen haben. "Aber das wird tendenziell mehr", kritisiert Sebastian Böhme von der Firma Kompotec. Das Werk des Unternehmens in Enger sei die "zentrale Kompostumladestation" für den Biomüll im Kreis Herford, berichtet Kreisdirektor Ralf Heemeier. Jedes Jahr fallen seinen Angaben zufolge rund 20.000 Tonnen Biomüll im gesamten Kreis an...

realisiert durch evolver group