Diese Tasse mit Hitler-Porträt wurde versehentlich gedruckt und geriet in den Verkauf. - © Foto: Möller
Diese Tasse mit Hitler-Porträt wurde versehentlich gedruckt und geriet in den Verkauf. | © Foto: Möller

Herford / Bielefeld Möbelhauskette in NRW ruft Hitler-Tasse zurück

Fehler eines Zulieferers aus China

Herford/Bielefeld. Folgenschwere Panne bei einem chinesischen Zulieferer: Eine große Möbelhauskette in NRW ruft deshalb 175 Tassen mit einem versehentlich aufgedruckten Hitler-Konterfei zurück. Für die Herforderin Agnes T. (Name geändert) war es ein Schreck am Frühstückstisch: Das erste Mal betrachtete sie eine neu gekaufte Kaffeetasse genauer – und erkannte zwischen Rosenmotiven ein Bild von Adolf Hitler. Gekauft hatte sie die Tasse in einem Bielefelder Möbelhaus. "Ich dachte, ich sehe nicht richtig", erzählt Agnes T. Das Konterfei ist farblich etwas abgeschwächt, man muss genauer hingucken. Bei dem Hitler-Bild handelt sich um den Abdruck einer alten 30-Pfennig-Briefmarke aus der Nazi-Zeit. Auch ein Poststempel samt Hakenkreuz ist zu sehen, leicht versteckt zwischen Rosenblättern. Die Tasse stammt aus der Bielefelder Filiale des Möbelhauses Zurbrüggen...

realisiert durch evolver group