Herford 300 Hinweise - aber keine Spur des vermissten Dano aus Herford

300 Hinweise - aber keine Spur von Dano aus Herford
300 Hinweise - aber keine Spur von Dano aus Herford

Herford (lnw). Zwei Wochen nach dem spurlosen Verschwinden des fünfjährigen Dano aus Herford hat die Polizei gut 300 Hinweise, aber noch keinen konkreten Verdacht. Nach der intensiven, aber erfolglosen Suche werde ein Unglücksfall immer unwahrscheinlicher, sagte Polizeisprecherin Sonja Rehmert am Freitag.

Am Mittwoch hatte die Polizei dazu aufgerufen, private Bilder und Videos vom Tag des Verschwindens aus dem Herforder Stadtgebiet im Internet hochzuladen. Bis Freitag gingen 22 Fotos ein. Diese werden nun geprüft, ob darauf zufällig Dano und mögliche Begleiter zu sehen sind.

Danos Spur hatte sich am 14. März auf einem Spielplatz in der Nähe der Werre verloren. Der Junge ist 1,16 Meter groß und trug an dem Tag einen grauen Kapuzenpullover mit blau-weißem Muster, Jeans und rot-weiße Sportschuhe.

Dano aus Herford.

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Teilen

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group