Ein Kühl-LKW mit russischem Dosenbier hatte auf der A2 Feuer gefangen. - © Feuerwehr Herford
Ein Kühl-LKW mit russischem Dosenbier hatte auf der A2 Feuer gefangen. | © Feuerwehr Herford

Herford A2: Dosenbier-Laster geht in Flammen auf - 20 Kilometer Stau

Herford. Ein mit mehreren Tonnen Bier beladener Lastwagen aus Litauen ist am Montagmorgen auf der A 2 in Flammen aufgegangen und hat für einen kilometerlangen Stau im Berufsverkehr gesorgt. Die Autobahn musste bei Herford in Richtung Dortmund zeitweise gesperrt werden, wie die Polizei mitteilte. Der zerstörte Lkw wurde gegen Mittag geborgen, wofür die A 2 erneut gesperrt wurde. Der 32-jährige Lastwagenfahrer bemerkte den Brand gegen 5.30 Uhr und hielt auf dem Seitenstreifen. Laut Feuerwehr war zuvor ein Reifen geplatzt. Danach habe sich der Diesel im Tank entzündet. Während der mit zwölf Tonnen russischem Dosenbier beladene Laster ausbrannte, war ein mitgeführter Anhänger mit weiteren zwölf Tonnen Bier nicht betroffen. Die Feuerwehr ging mit Schaum und Wasser und unter Atemschutz vor und konnte die Flammen schnell bekämpfen. Anschließend wurde das Fahrzeug immer wieder mit der Wärmebildkamera kontrolliert und heiße Bereiche heruntergekühlt. Anschließend wurde der in dem zerstörten Fahrzeugtank verbliebene Dieselkraftstoff abgepumpt. Mit der Bergung des Fahrzeugs wurde ein Spezialunternehmen beauftragt. Der Schaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt. „Erschreckend war, dass es auf der Gegenspur während des Einsatzes wiederholt zu gefährlichen Situationen kam, weil Fahrzeuglenker teilweise stark abbremsten, um zu gaffen oder Aufnahmen mit ihrem Smartphone anzufertigen", sagte Feuerwehrsprecher Christoph Büker.

realisiert durch evolver group