Das Feuer wurde schnell gelöscht. Menschen wurden nicht verletzt. - © Feuerwehr Herford
Das Feuer wurde schnell gelöscht. Menschen wurden nicht verletzt. | © Feuerwehr Herford

Herford Polizei ermittelt nach Autobrand

Eine BMW-Fahrerin hatte das Feuer im Motorraum ihres Fahrzeugs bemerkt

Herford. Unter dem Stichwort „Feuer Kfz – Stufe 1" wurden am Montagabend gegen 19.50 Uhr die Einsatzkräfte der hauptamtlichen Wache der Feuerwehr Herford in die Straße „Auf dem Dudel" gerufen. Den Alarm ausgelöst hatte die Fahrerin eines BMW, die Feuer im Motorraum ihres Fahrzeugs bemerkt und umgehend die Feuerwehr benachrichtigt hatte. „Das Feuer konnte mit einem C-Rohr vom Tanklöschfahrzeug 4000 zügig gelöscht werden, es entstand jedoch erheblicher Sachschaden an dem Fahrzeug", berichtet Feuerwehrsprecher Christoph Büker. Die Ursache für das Feuer war zunächst unklar und wird Gegenstand weiterer Ermittlungen der Polizei sein. Die Höhe des Sachschadens beträgt 3.500 Euro. Die Feuerwehr war mit zwei Fahrzeugen und sechs Einsatzkräften für 40 Minuten im Einsatz.

realisiert durch evolver group