Georg Pohlmann, Anne Beckmann, Jeanette Griese, Doris Lotte, Wolf Greife, Ludwig Seippel, Elke Wienke, Christine Sordel-Brockmann, Verena Oldenbürger (hinten v. l.) und Bernd Dumcke. - © FOTO: STEFANIE BOSS
Georg Pohlmann, Anne Beckmann, Jeanette Griese, Doris Lotte, Wolf Greife, Ludwig Seippel, Elke Wienke, Christine Sordel-Brockmann, Verena Oldenbürger (hinten v. l.) und Bernd Dumcke. | © FOTO: STEFANIE BOSS

SPENGE Spenger fit an der Gießkanne

Bürger übernehmen Patenschaft für Blumen

Spenge. Spenge blüht weiter auf. Zusätzlich zur bekannten Narzissenpflanzaktion hat die Initiative "Spenge blüht auf" jetzt zum ersten Mal auch Sommerblumen gepflanzt. Die Spenger Bürger, die dafür eine Patenschaft übernommen hatten, wurden jetzt dem Bürgermeister vorgestellt.

"Diese Aktion ist eine Zusammenarbeit unserer Initiative mit der Stadt", erklärte Anne Beckmann von "Spenge blüht auf". "Die Stadt hat die Blumenkübel zur Verfügung gestellt, wir den Inhalt." Anwohner haben sich als Blumenpaten zur Verfügung gestellt und sich verpflichtet, die Blumen zu gießen und die anfallende Pflege zu übernehmen. "Es ist eine schöne Sache, sich ehrenamtlich einzubringen. Wir haben uns sehr darüber gefreut", sagt Anne Beckmann.

Anzeige

"Toll, dass Paten gefunden wurden", meinte auch Bürgermeister Bernd Dumcke und bedankte sich, dass sie auf diese Weise dazu beitrügen, das Erscheinungsbild der Stadt zu verschönern. Als kleines Dankeschön für ihr Engagement erhielten die Blumenpaten auch eine Gießkanne mit dem neuen Logo von "Spenge blüht auf", das Christine Sordel-Brockmann entworfen hatte.

Insgesamt gibt es acht Standorte mit dreizehn Blumenkübeln. Bernd Dumcke selbst und seine Mitarbeiter im Rathaus haben die Pflege für die beiden Kübel vor dem Rathaus übernommen. Weiter kümmern sich die Familien Oldenbürger, Lotte, Ziegenbruch, Greife, Wienke, Aloglu sowie Ludwig Seippel um die Blumen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group