Enger Lebendiger Adventskalender in Enger

Familien und Organisationen öffnen ihre Türen / Evangelische Gemeinde lädt ein

Die Engeraner Pastoren Petra Schmuck und Eckardt Koch. - © FOTO: MAREIKE PATOCK
Die Engeraner Pastoren Petra Schmuck und Eckardt Koch. | © FOTO: MAREIKE PATOCK

Enger (mac). "Advent ist mehr als nur Konsum", sagt die Engeraner Pastorin Petra Schmuck. Es sei vor allem eine Zeit, in der sich die Menschen begegneten. Die evangelische Kirchengemeinde Enger will den Austausch unter den Bürgern fördern und lädt darum zu einem "Lebendigen Adventskalender" ein.

Pastorin Schmuck erklärt: An allen ungeraden Tagen im Dezember öffneten Familien, Einzelpersonen, Kindergärten oder andere Organisationen aus Enger für eine halbe Stunde ihre Türen, um große und kleine Leute zu einem Treffen im Advent einzuladen. "Bei Plätzchen, Tee oder Punsch ist Zeit für Begegnung und Gespräche", sagt Petra Schmuck. Und mehr noch: "Wir sehen, hören oder gestalten etwas, das zur Adventszeit gehört."

Beginn der vorweihnachtlichen Treffen ist immer um 18 Uhr. Die meisten Veranstaltungen finden im Freien statt. "Darum bitte warm anziehen", unterstreicht die Engeraner Pastorin. Außerdem sollten Becher oder Tassen für die Getränke mitgebracht werden. In der Nachbarstadt Spenge gibt es schon seit vielen Jahren solch einen "Lebendigen Adventskalender". Die evangelische Gemeinde Enger veranstaltet die vorweihnachtlichen Treffen erstmals in diesem Jahr. Und das sind die "Fenster" mit ihren Gastgebern:

1. Dezember: Stiftskirche Enger; offenes Singen mit Posaunenchor. 3. Dezember: Ev. Kindergarten Falkenhorst, Falkenhorst.
5. Dezember: Familie Ebeler, Bahnhofstraße 12.
7. Dezember: Frau Tinz, Breslauer Straße 20.
9. Dezember: Familie Kamp, Wittekindstraße 23.
11. Dezember: Ev. Kindergarten, Bünder Straße 18.
13. Dezember: Nachbarschaft in der Kurzen Straße, am Weihnachtsbaum.
15. Dezember: Frau Edsen, Elmweg 22.
17. Dezember: Ev. Diakoniestation, Kesselstraße 41.
19. Dezember: Frau Brosig, Tiefenbruchstraße 7.
21. Dezember: Familie Schmuck, Erlengarten 4.

Anzeige

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Teilen
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group