Vorderrad abgerissen: Die Frontpartie des BMW wurde durch den Zusammenprall stark beschädigt. - © Foto: Ekkehard Wind
Vorderrad abgerissen: Die Frontpartie des BMW wurde durch den Zusammenprall stark beschädigt. | © Foto: Ekkehard Wind

Enger Zwei Schwerverletzte auf der Ostumgehung

Unfall: Zusammenstoß in Höhe Bielefelder Straße. Sperrung führt zu Staus in der Innenstadt

Ekkehard Wind

Bei einem Unfall auf der Ostumgehung Enger sind am Freitagmorgen zwei Menschen schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war ein BMW-Fahrer aus Enger auf der Ostumgehung in Richtung Bünde unterwegs und wollte nach links in die Bielefelder Straße abbiegen. Dabei prallte er mit einem entgegen kommenden Audi einer Hiddenhauserin zusammen. Der Engeraner und die Hiddenhauserin wurden bei dem Zusammenprall schwer verletzt. Ein zufällig vorbeikommender Arzt aus Bünde, ein alarmierter Notarzt sowie die Besatzungen von zwei Rettungswagen kümmerten sich um die Verletzten, die in umliegende Krankenhäuser gebracht wurden. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden.  Polizei erwischt Filmer Während der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme blieb die Ostumgehung gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr ab. In der Innenstadt kam es zu Staus. Polizeibeamte vor Ort erwischten einen Fahrer, der das Unfallgeschehen mit seinem Handy filmte. „Das ist ein Unding", so einer der Beamten, der die Personalien des Mannes aufnahm. Der Filmer muss nun mit einer Anzeige rechnen.

realisiert durch evolver group