Kein Durchkommen: Der Minden-Weseler-Weg ist hier in Höhe Hermannstraße komplett gesperrt. Zurzeit wird die Fahrbahndecke abgefräst. - © Ekkehard Wind
Kein Durchkommen: Der Minden-Weseler-Weg ist hier in Höhe Hermannstraße komplett gesperrt. Zurzeit wird die Fahrbahndecke abgefräst. | © Ekkehard Wind

Enger Minden-Weseler-Weg in Enger gesperrt

Behinderungen bis voraussichtlich 4. August

Ekkehard Wind

Enger. Manche Autofahrer wollten es offenbar nicht glauben, ignorierten die Hinweisschilder und standen prompt vor der Absperrung: Der Minden-Weseler Weg ist seit Montag in Fahrtrichtung Bünde ab der Kreuzung Hermannstraße/Lachtropweg gesperrt. Der Grund sind Fräs- und Asphaltierungsarbeiten an der Fahrbahn, die sich in den kommenden Tagen bis zur Einmündung Winkelweg/Friedrichsstraße ziehen werden. Empfehlung: Umfahren über Industriestraße und Löhner/Hiddenhauser Straße Der Durchgangsverkehr aus Bünde kommend sollte bereits über Industriestraße und Löhner/Hiddenhauser Straße die Baustelle weiträumig umfahren. Nach Angaben des Kreises Herford sollen die Bauarbeiten voraussichtlich bis zum 4. August dauern. Aufgrund der Arbeiten kommt es auch zu Änderungen im Busverkehr. Die teilt die DB Regio Bus NRW mit. Die Linien 466 und D6 der DB Ostwestfalen-Lippe-Bus können bis zum 25. Juli die Haltestellen „Minden-Weseler-Weg", „Grundschule Belke" und „Belker Heide" nicht anfahren. Fahrgäste können alternativ die Haltestellen „Wemmerhof" oder „Hermannstraße" nutzen. Die Linie 654 kann im gleichen Zeitraum die Haltestellen „Kaiserstraße" und „Volmer" nicht anfahren. Als Ersatz dienen die Haltestellen „Wemmerhof" und „Winkelweg".

realisiert durch evolver group