Kleinbahn
Kleinbahn

Enger Historischer Rückblick auf Geschichte der Kleinbahnen

Kleinbahnmuseum Enger: Eine unterhaltsame Bilderreise mit der Kleinbahn von Herford nach Bad Salzuflen. Den alten Fotografien stehen Bilder mit erkennbaren Spuren der Bahn im Heute gegenüber

Die Herforder Kleinbahnen waren 66 Jahre zuverlässig unterwegs – Tag für Tag. Am Freitag, 18. Mai, lädt der Verein Kleinbahnmuseum Enger alle Interessierten um 18 Uhr zu einer Reise in Bildern ins Kleinbahnmuseum Enger ein. Mit der Kleinbahn geht es dann von Herford nach Salzuflen. Es sind Fotografen und Eisenbahnliebhaber, die bei Wind und Wetter an der Trasse standen, jedem Zug hinterherjagten und ungewöhnliche Blicke auf alltägliche Dinge zuließen. Zu ihnen zählten die inzwischen verstorbenen Eckard Frenz, Dieter Höltge und Reinhard Todt. Sie hielten den Bahnbetrieb der Herforder Kleinbahnen bis zum Ende in Bildern fest. Fotos mit den älteren noch eingesetzten Vorkriegsmodellen, mit den damals ganz modernen Düwag-Großraumtriebwagen und genauso Bilder der Güterzüge auf dem Streckennetz. Dem gegenüber stehen Bilder von ausgewählten Stationen und noch erkennbaren Spuren der Kleinbahn im Heute. Die Vereinsmitglieder Gerhard Schulze und Matthias Rasche bereisten die alte Trasse, stellten die Bilder zusammen und können die Geschichten dazu erzählen. Das Fahrgeld (der Eintritt) beträgt vier Euro und ist an der Station Kleinbahnmuseum, Bahnhofstraße 54 in Enger zu entrichten.

realisiert durch evolver group