Günter Potthoff (v. l.), Michael Breitenstein, Inge Pultermann, Norbert Aschoff, Maira Aschoff, Ilse Potthoff, Gudrun Aschoff, Ursula Ebmeyer und Bernd F. Müller. - © Alexandra Wilke
Günter Potthoff (v. l.), Michael Breitenstein, Inge Pultermann, Norbert Aschoff, Maira Aschoff, Ilse Potthoff, Gudrun Aschoff, Ursula Ebmeyer und Bernd F. Müller. | © Alexandra Wilke

Enger „Dreigestirn“ im Vorstand bestätigt

Jahreshauptversammlung: Sängergemeinschaft Westerenger tagt in den neuen Vereinsräumen

Alexandra Wilke

Enger. Selbstverständlich hat die Sängergemeinschaft Westerenger ein breites Repertoire an traditionellen Liedern, insbesondere für die Adventszeit. Doch darauf ruhen sich die Sängerinnen und Sänger nicht aus. Im Gegenteil: Sie sind stets auf der Suche nach modernen Liedern, die sie neu einstudieren können. Aktuell proben sie an „Ihr von morgen" von Udo Jürgens, „Liebe ist alles" von Rosenstolz und „Das Beste" von Silbermond. Vermutlich ist es neben dem großen Wert, den die Sängerinnen und Sänger auf Geselligkeit legen, dieses Streben nach Herausforderungen, das die Sängergemeinschaft für neue Mitglieder attraktiv macht. Die Bilanz der Jahreshauptversammlung am Samstagnachmittag: Im vergangenen Jahr gewann sie drei neue Gesichter hinzu. Verstärkung gesucht Doch auch wenn die Sängergemeinschaft etwas gewachsen ist, freuen sich die insgesamt gut 40 aktiven und passiven Mitglieder stets über neue Stimmen in ihren Reihen.„Jeder, der Interesse hat, ist herzlich eingeladen, bei unseren Chorproben mittwochs um 20 Uhr in unseren neuen Vereinsräumen im Vereinszentrum Westerenger vorbeizuschauen. Der Eingang befindet sich von der Westerengerstraße aus zwischen dem Feuerwehrgerätehaus und der Grundschule", erläuterte Gudrun Aschoff. Mögliche neue Mitglieder treffen bei der Sängergemeinschaft Westerenger auf einen eingespielten Vorstand, der während der Versammlung in den jeweiligen Ämtern bestätigt wurde. Als „Dreigestirn" bilden Norbert Aschoff, Ilse Potthoff und Ursula Ebmeyer weiterhin den Vorsitz. Unterstützt werden sie von der Kassiererin Maira Aschoff und Stellvertreter Günter Potthoff, von der Geschäftsführerin Gudrun Aschoff und Stellvertreter Bernd F. Müller sowie von den Beisitzern Dirk Vahrson und Inge Pultermann.  Gesellige Unternehmungen Mit Chorleiter Michael Breitenstein haben die Sängerinnen und Sänger im vergangenen Jahr 13 Auftritte hauptsächlich am Ende des Jahres absolviert, etwa bei dem Nikolausmarkt in Westerenger. Zudem pflegten die Mitglieder ihr Miteinander mit einem Osterspaziergang, einem Grillabend, einem Ausflug nach Hameln und vielen weiteren geselligen Veranstaltungen. Und wer weiß: Vielleicht werden die Sängerinnen und Sänger im Alter von knapp 40 bis 80 Jahren bei diesen Veranstaltungen schon in ihre neuesten Lieder hineinhören lassen. Auf jeden Fall werden sie sich bei ihren wöchentlichen Chorproben gewissenhaft auf kommende Auftritte vorbereiten. Dabei macht es, wie Gudrun Aschoff verriet, die Mischung aus intensivem Proben, Geselligkeit und dem einen oder anderen Scherz zwischendurch: „Unsere Chorproben sind immer spannende und lustige Abende, die bei allen für viel Spaß sorgen."

realisiert durch evolver group