Familien liegen ihnen am Herzen: Heidi Schumacher (v.l., 2. Vorsitzende), Dirk Unternbäumer (Vorsitzender) und Ines Dold (Schatzmeisterin) führen den Verein „Wittekinds Kultur“. - © emailgateway
Familien liegen ihnen am Herzen: Heidi Schumacher (v.l., 2. Vorsitzende), Dirk Unternbäumer (Vorsitzender) und Ines Dold (Schatzmeisterin) führen den Verein „Wittekinds Kultur“. | © emailgateway

Enger Verein will Familienkultur fördern

Wittekinds Kultur: Dirk Unternbäumer ist neuer Vorsitzender. Für 2018 viele Aktionen geplant

Enger (nw). Das Gründungsmitglied Dirk Unternbäumer aus Enger steht fortan an der Spitze des Vereins „Wittkinds Kultur", der sich die Förderung von Kultur, Bewegung und Spielen für Familien auf die Fahnen geschrieben hat. Mit dem ,Kirmuli-Kinderfest’", so heißt es jetzt dazu in einer Pressemitteilung des Vereins, habe er schon 2011 einen der Schwerpunkte der Vereinsarbeit initiiert. „Rocken-und-Rollen-Konzerte" Hinter dem Verein liege ein ereignisreiches Jahr mit einer Busreise zur Freilichtbühne Bökendorf, einem Hörabend mit Jens Kosmiky und „Rocken-und-Rollen-Konzerten" an sieben Schulen in Herford und Lippe, bei denen ca. 1.500 Grundschüler überrascht und in Bewegung gebracht worden seien. Kulturelle Teilhabe zu ermöglichen sei ein Schwerpunkt dieser Arbeit gewesen. So seien Familienaktionen im Gerbereimuseum Enger ebenso gefördert worden wie musikalische Bewegungsprogramme in Bünde, Herford und Detmold. Unterstützt worden seien auch Erzieherinnen des evangelischen Kirchenkreises bei ihrem musikalischen Wirken. Die „Sommer-Späße" auf einem Spielplatz in Löhne, auf dem Herforder Gänsemarkt und auf dem Mathildenplatz Enger hätten zudem unterschiedliche Generationen zusammen und ins Spielen und Bewegen gebracht. Kreisgeschichtsfest in Enger In 2018 sollen nun erfolgreiche Konzepte wie das große, nicht kommerzielle Kinderfest „Kräuter- und Märchenland" auf Gut Bustedt und das Kindermusikfestival OWL realisiert werden. Auch neue Ideen sollen ausprobiert werden, etwa die Projekte „Spiel!Mal!" oder „Rocken und Rollen in KiTas". Zudem soll das Kreisgeschichtsfest in Enger mit einer Bühne und einem Kinderprogramm bereichert werden. Der Verein „Wittekinds Kultur" fördere nach eigener Aussage seit 2011 Kunst und Kultur, betreibe Jugendhilfe im Wittekindskreis und werde vom Finanzamt Herford in dieser Tätigkeit als gemeinnützig und vom Kreis Herford als Träger der Freien Jugendhilfe anerkannt. Der Verein ist darüber hinaus Mitglied im Kreisjugendring, im Gemeindejugendring Hiddenhausen und im Kreisheimatverein.

realisiert durch evolver group