Die freiwilligen Helfer Niklas (10 Jahre, v. l.), Oliver Ritzmann und Karen Grundmann-Fritsch brauchten technische Hilfe, um den riesigen Tannenbaum zu Schmücken. - © FOTOS: THOMAS KLÜTER
Die freiwilligen Helfer Niklas (10 Jahre, v. l.), Oliver Ritzmann und Karen Grundmann-Fritsch brauchten technische Hilfe, um den riesigen Tannenbaum zu Schmücken. | © FOTOS: THOMAS KLÜTER

Bünde Dritter "Weihnachtsbaum für Bünder" auf dem Rathausplatz

Vier Tage Weihnachtsmarkt mit Musik, Theater, Fackeln und Glühwein starten am kommenden Donnerstag

Bünde (thom). Die Buden stehen, der Baum ist geschmückt und die Vorbereitungen laufen schon auf Hochtouren. Zum dritten Mal findet vom 29. November bis zum 2. Dezember der "Weihnachtsmarkt von Bündern für Bünder" statt. In 20 Hütten und Zelten können die Besucher

Allerlei probieren und kaufen. Selbstgebackenes wird es dort geben, weihnachtliche Dekorationen, Kunsthandwerk, Bücher und Vieles mehr. Die freiwilligen Organisatoren sind seit Kurzem in einem eigenen Verein organisiert, dem Verein zur Förderung der Jugendarbeit in Bünde.

War die Weihnachtsbaum-Aktion 2010 eher aus einer Laune, aus der Idee heraus entstanden, Bünde wenigstens ein wenig weihnachtlich zu gestalten, soll der Markt auf dem Rathausplatz nun zu einer festen Veranstaltung werden.

Die fast 15.000 Besucher der letzten beiden Jahre machten den mittlerweile sechs Organisatoren Mut, das Projekt noch ernsthafter anzugehen. Jürgen Höffner, Michael Hellmann, Stefanie Ritzman, Hansi Böhm, Lars Landwehr und Natascha Vollmer gehören zum Team. Schon auf dem Zwiebelmarkt machten sie mit Weihnachtsmann und vielen Flyern Werbung für den diesjährigen Weihnachtsbaum-Aktion.

Los geht es am Donnerstag um 17 Uhr mit einem Fackelzug durch die Innenstadt. Gemeinsam mit Bürgermeister Wolfgang Koch wird der Verein im Anschluss den Markt offiziell Eröffnen. Verschiedene Posaunenchöre, lokale Bands und Schulorchester sorgen an den vier Tagen für weihnachtliche Klänge. Zahlreiche Vereine, Schulen und Kitas stellen sich und ihre Arbeit vor.

Am Freitag um 17.30 Uhr, am Samstag um 12.30 Uhr und am Sonntag um 17 Uhr wird der Nikolaus höchstpersönlich zum Bünder Rathausplatz kommen. Alle Kinder, die sich trauen ein Gedicht aufzusagen, bekommen eine Überraschung. Am Samstagabend steigt wieder die große Weihnachtsbaum Party.

Neu in diesem Jahr ist der Stollenanschnitt vom Verein und der Bäckerei Schmidt, der am Sonntag nach dem Open-Air Gottesdienst präsentiert wird. Alle Erlöse des Marktes kommen den Fördervereinen der Kunstturnriege des BTW und der Jungendfußballer des BSV zugute.

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group