Unfallstelle: Der Rollerfahrer wird im Rettungswagen versorgt, während der Rettungshubschrauber wartet. - © Stefan Boscher
Unfallstelle: Der Rollerfahrer wird im Rettungswagen versorgt, während der Rettungshubschrauber wartet. | © Stefan Boscher

Bünde/Kirchlengern 16-jähriger Schüler bei Unfall schwer verletzt

Kollision mit Auto. Rettungshubschrauber im Einsatz

Stefan Boscher

Bünde. Ein 16-jähriger Schüler aus Kirchlengern ist am frühen Mittwochmorgen bei einem Unfall in Bünde schwer verletzt worden. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph 13 in ein Krankenhaus nach Bielefeld geflogen. Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 7.45 Uhr auf der Reinkenortstraße. Auf dieser war der junge Mann mit seinem Roller in Richtung Lübbecker Straße und Spradow unterwegs. An der Kreuzung zur Grünberger Straße übersah der Schüler laut Polizeiangaben einen Autofahrer, einen 43-Jährigen aus Bünde, der zu diesem Zeitpunkt die Kreuzung überqueren wollte. Es kam zum Zusammenstoß, der Schüler prallte mit voller Wucht gegen die Windschutzscheibe des Autos. Dabei zog er sich schwerste Verletzungen zu. Vor Ort wurde der 16-Jährige von zwei Notärzten versorgt und stabilisiert, bevor er nach Bielefeld geflogen wurde. Der Autofahrer blieb unverletzt. Der Kreuzungsbereich blieb für die Dauer der Unfallaufnahme für knapp zwei Stunden komplett gesperrt.

realisiert durch evolver group