Symbolischer Akt: Friedhelm Diebrok (l.) vom NABU pflanzte mit der Unterstützung der Kinder eine Sauerkirsche auf der Wiese des zukünftigen Waldkindergartens. - © Carolina Vogelsang
Symbolischer Akt: Friedhelm Diebrok (l.) vom NABU pflanzte mit der Unterstützung der Kinder eine Sauerkirsche auf der Wiese des zukünftigen Waldkindergartens. | © Carolina Vogelsang

Bünde Waldkindergarten: Viele Eltern informieren sich beim Tag der offenen Wiese

"Um den 1. August herum" wollen die Gründungsmitglieder den Waldkindergarten in Dünne öffnen

Carolina Vogelsang

Bünde. Der künftige Waldkindergarten "Die kleinen Wölfe" lud am Samstag zu einem "Tag der offenen Wiese" ein. Im Kalversiek in Bünde-Dünne konnten interessierte Eltern einen ersten Eindruck des baldigen Standorts bekommen. Höhepunkt war die symbolische Baumpflanzung der Gründungsmitglieder zusammen mit Friedhelm Diebrok vom Naturschutzbund Deutschland (NABU). Beim Einpflanzen der Sauerkirsche, die nun auf der Wiese steht, packten auch die kleinsten Besucher tatkräftig mit an. Schon bald werden sie dort im neuen Waldkindergarten die Natur erkunden können. "Wir starten um den 1. August herum, das steht fest", sagt Christina Wille, Gründungsmitglied und verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit. Bei selbstgebackenem Kuchen und Stockbrot konnten sich Eltern, Kinder und Interessierte über das Konzept und den Standort des Kindergartens informieren. Trotz des eher mäßigen Wetters hatten vor allem die kleinsten Besucher eine Menge Spaß. Was die Kinder ab August erwartet, davon hat das Gründungsteam schon eine genaue Vorstellung. Geplant sind eine beheizte Holzhütte mit überdachtem Außenbereich, "eventuell richten wir oben in der Hütte noch einen kleinen Schlafbereich zum Ausruhen ein", sagt Wille. Außerdem soll ein Tipi aufgestellt werden, in dem die Kinder zusammen mit den Erziehern ein Lagerfeuer machen können. Für den Außenbereich sind Kräuter- und Gemüsegärten und ein Sandplatz geplant, in dem die Kinder buddeln und bauen können. Außerdem sollen weitere Obstbäume gepflanzt werden. Der erste wurde mit der Sauerkirsche nun gepflanzt. Elf Kinder sind für den neuen Kindergarten bereits angemeldet. "Wir bräuchten noch ein paar. Ein paar Plätze sind noch frei bei uns", sagte Wille. Geplant ist eine Gruppe von 20 Kindern. "Wir sind sehr zufrieden mit dem Tag heute. Es waren viele interessierte Eltern da und wollen ihre Kinder schon für die kommenden Jahre voranmelden", sagt Wille. Catharina Lehradt, Vorsitzende der Gründungsmitglieder, dankt vor allem den vielen tatkräftigen Helfern und Eltern. "Ohne die wäre die Umsetzung so schnell nicht möglich gewesen." Nun hoffe man noch auf weitere Anmeldungen, damit die "kleinen Wölfe" im August gemeinsam die Natur erkunden können.

realisiert durch evolver group