Gewinner unter sich: Die Gewinner von "Final Toast", "ist denn dein hertze gar erfroren" und "Afghanistan" stehen mit Henning Worm und Christian Kowalewsky (vorne) sowie Christian Ebmeier und Jan-Aiko Tag zusammen. - © Noah Wedel
Gewinner unter sich: Die Gewinner von "Final Toast", "ist denn dein hertze gar erfroren" und "Afghanistan" stehen mit Henning Worm und Christian Kowalewsky (vorne) sowie Christian Ebmeier und Jan-Aiko Tag zusammen. | © Noah Wedel

Bünde Kurzfilmfestival im Universum

Der Streifen "Final Toast" aus Kirchlengern erreichte den 1. Platz und gewann den Publikumspreis

Bünde. Eine Frau sitzt morgens am Frühstückstisch und möchte den Tag mit Toast starten. Wie es der Zufall möchte, verbrennen anfangs zwei Scheiben im Toaster, eine frisst der Hund, während ein Toast durch das Schmieren zerfällt - und das letzte zu Boden fällt. Es klingt nach einem schlechten Start in die Woche, der mit blutiger Hand, leerer Kaffeetasse und dreckiger Küche endet. Doch die Geschichte gewann am Samstag das 15. Bünder Kurzfilmfestival. "Final Toast" nennt sich der Film, der die Fachjury unter den insgesamt 20 eingereichten Beiträgen zum Thema "Grande Finale - Der große Tag" - am meisten überzeugt hat. Die dreiköpfige Jury stammt aus den Bereichen "Schauspiel", "Kunst" sowie "Medienwissenschaft" und begründet ihr Urteil damit, dass die schauspielerische Leistung und die professionelle Kameratechnik genauso überzeugend gewesen sei, wie die humorvolle Darstellung...

realisiert durch evolver group