Haben gemeinsam Spaß: Die Vereinsmitglieder der Hochsee-Seglergemeinschaft Bünde spielten bei minimaler Windstärke das finnische Geschicklichkeitsspiel Mölkky. - © Foto: Annja Scheer
Haben gemeinsam Spaß: Die Vereinsmitglieder der Hochsee-Seglergemeinschaft Bünde spielten bei minimaler Windstärke das finnische Geschicklichkeitsspiel Mölkky. | © Foto: Annja Scheer

Bünde Segler laden zum finnischen Mölkky-Spiel ein

Gemeinschaft: Beim alljährliche Turnier wird erstmals nicht geboßelt, sondern ein neuer Sport ausprobiert

Bünde. Die Hochsee-Segler-Gemeinschaft Bünde hatte am Samstagnachmittag zum finnischen Geschicklichkeitsspiel Mölkky in den Steinmeisterpark eingeladen. Bei typischem Herbstwetter und idealen Voraussetzungen im Park, fanden sich Vereinsmitglieder und Neugierige ein, die diese noch nicht so bekannte Spielform kennenlernen wollten. "Wir haben Alternativen zu den üblichen Turnieren gesucht", sagt Ulrich Althoff, Vorsitzender der HSG Bünde. So kam das Vereinsmitglied Jürgen Schimmel, erster Vorsitzender der Deutsch-Finnischen Gesellschaft auf die Idee, statt der üblichen Boßelwettkämpfe, eine nordische Variante auszuprobieren. Es fanden sich rund zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein, um mit dem Mölkky (finnische Bezeichnung für das Wurfholz) gegen zwölf Holzkegel zu werfen...

realisiert durch evolver group