Nur zum Glattbügeln: Mit dem Geld würde nicht das Freizeitangebot erweitert, sondern nur Schäden beseitigt und Technik erneuert. - © Gerald Dunkel
Nur zum Glattbügeln: Mit dem Geld würde nicht das Freizeitangebot erweitert, sondern nur Schäden beseitigt und Technik erneuert. | © Gerald Dunkel

Bünde Bürger sorgen sich um ihre Bäder

Freibad Bünde-Mitte und "Welle": Bünder diskutieren die "Bäder-Frage" in den sozialen Medien.

Bünde. Wie hoch der Sanierungsbedarf an den beiden Bünder Bädern ist, haben viele Bürger offenbar nicht erwartet. Die NW berichtete am Samstag exklusiv über die schon in den kommenden Jahren notwendig werdenden Sanierungsarbeiten. 5,5 Millionen Euro müsste die Stadt dafür in die Hand nehmen. Das geht aus einem internen Gutachten der Stadt Bünde hervor, das der Redaktion vorliegt. Als eine Bürgerin am Donnerstag in der Einwohnerfragestunde im Stadtrat die Frage nach den zu erwartenden Kosten für die Sanierung des Freibades Bünde-Mitte und der Bünder "Welle" stellte, erhielt sie als Antwort, dass man das zurzeit nicht beantworten könne. Wie aber aus dem unter Verschluss gehaltenen Papier hervorgeht, summieren sich die Arbeiten auf einen Gegenwert von mehr als 5,5 Millionen Euro für beide Bäder. In den sozialen Medien haben Bürger hierüber diskutiert...

realisiert durch evolver group