In ihrem Element: Die kleinen Wölfe fühlen sich unter Bäumen bekanntlich am wohlsten. Manchmal werden sie aber auch zu kleinen Seewölfen. - © WALDKINDERGARTEN BÜNDE
In ihrem Element: Die kleinen Wölfe fühlen sich unter Bäumen bekanntlich am wohlsten. Manchmal werden sie aber auch zu kleinen Seewölfen. | © WALDKINDERGARTEN BÜNDE

Bünde Das erste Jahr der Wald-Kita ist schon fast vorbei: Die kleinen Wölfe unterwegs

Von Löhne bis Norderney: Die Kinder des Bünder Waldkindergartens erkunden ihre Umwelt in alle Richtungen. Höhepunkt war eine Fahrt ans Meer

Bünde (nw). Die Kinder des Waldkindergartens Bünde sind nicht nur im Wald oder Tipi unterwegs, sondern erkunden und entdecken ihre Umwelt in alle Richtungen. Ob Gärtnerei, Imker, Feuerwehr oder gar die Nordseeinsel Norderney, die kleinen Wölfe forschen munter drauf los. In der Bioland-Gärtnerei Ulenburg in Löhne konnten die Kinder zunächst in der Jungpflanzenzucht den Weg vom Saatkorn bis zum fertigen Gemüse erleben. Sie verglichen das winzige Saatkorn in der Hand mit der kleinen Jungpflanze und probierten natürlich auch die große fertige Kohlrabi-Knolle direkt vor Ort. In den verschiedenen Gewächshäusern wurde dann den Bienen und Hummeln bei ihrer Bestäubungsarbeit zugeschaut. Dass diese Tiere einen enormen Beitrag zum Ertrag einer Gärtnerei leisten, hatten die Kinder bereits von einem Imker gelernt, der den Kindergarten zwei Wochen zuvor besucht hatte. Dann wurde Salat geerntet - und bestaunt, wie an der großen Gemüsewaschmaschine das geerntete Gemüse gewaschen und verteilt wurde. Der Höhepunkt des Ausflugs war jedoch eine Treckerfahrt, bei der die Kinder zusammen auf einem Anhänger bis zum Freilandacker fahren durften, um die langen Reihen von Fenchel und Salat zu bestaunen. Parallel zu diesem lehrreichen Ausflug wurden direkt auf dem Kindergartengelände Hochbeete gebaut, so dass die kleinen Wölfe bald selbst zu kleinen Gärtnern werden können. In der Zwischenzeit können sie sich an einem kleinen Topf mit selbst eingesäten Sonnenblumen versuchen, die jedes Kind mit nach Hause nehmen konnte. Außerdem auf dem Programm stand ein Feuerwehrbesuch, bei dem einiges über Brandschutz gelernt und ein Rettungswagen sowie die ganze Feuerwache besichtigt werden konnten. Anschließend durften die Kinder sogar mit der Drehleiter hoch hinaus fahren. Als für die Feuerwehrmänner ein echter Einsatz anstand, bestaunten die Kinder den Start des Rettungswagens und sein Martinshorn. Am letzten Wochenende stand ein echtes Highlight auf dem Programm: Die kleinen Wölfe schnupperten Seeluft auf Norderney. Die Eltern der Kindergartenkinder hatten diese Fahrt in die Jugendherberge am Dünensender für alle Eltern und Kinder des Kindergartens angeboten und auch Eltern, deren Kinder im kommenden Kindergartenjahr einen Platz im Waldkindergarten ergattern konnten, durften teilnehmen. So konnten sich sowohl die Eltern, als auch die Kinder untereinander kennen lernen. Mit insgesamt zwölf Familien und zusammen 22 Kindern wurde bei traumhaftem Wetter gebadet, Kullerbahnen aus Sand gebaut und jede Menge Muscheln und Treibholz vom Strand gesammelt. Als Erinnerung an dieses Wochenende bastelten die Kinder mit den Erziehern ein Windspiel daraus. Die Elterninitiative plant auch in Zukunft, eine solche Vereinsfahrt anzubieten. Für Interessierte gibt es demnächst auch wieder den beliebten Nachmittags-Schnupper-Treff auf dem Waldkindergartengelände. Das Treffen findet jeweils montags ab 15 Uhr statt. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage: www.waldkindergarten-buende.de

realisiert durch evolver group