Geboren in Bünde, aufgewachsen in Kirchlengern: Gunter Gabriel war einer der berühmtesten Bürger aus dem Bünder Land. Seine Tochter versteigert jetzt einen Teil seines Nachlasses, um seine Schulden zu tilgen. - © Patrick Menzel
Geboren in Bünde, aufgewachsen in Kirchlengern: Gunter Gabriel war einer der berühmtesten Bürger aus dem Bünder Land. Seine Tochter versteigert jetzt einen Teil seines Nachlasses, um seine Schulden zu tilgen. | © Patrick Menzel

Bünde Tochter versteigert Besitz von Gunter Gabriel

Auktion: Die Tochter des Country-Sängers hat einen „Batzen Schulden“ geerbt und will durch die Versteigerung persönlicher Einzelstücke die Forderungen tilgen

Katharina Georgi

Das Erbe ihres berühmten Vaters anzutreten, war für Yvonne Koch keine leichte Entscheidung. Denn die Bünder Country-Legende Gunter Gabriel hat seiner Tochter und ihren drei Geschwistern keinen Geldsegen, sondern Schulden hinterlassen. Koch verkauft jetzt einen Teil seines Besitzes – „um sein Erbe zu erhalten." Das nämlich beinhaltet auch die Rechte an mehreren hundert Songs, die Tochter Yvonne Koch nicht abtreten, sondern beisammenhalten will. Im Weg stehen ihr dabei 452.999 Euro Schulden, die ebenfalls zum Nachlass gehören. Darum wendet sich die 51-Jährige jetzt an die Öffentlichkeit: „Wie ihr alle wisst, habe ich eine Menge Schulden übernommen und bin gezwungen, ein paar Sachen meines Vaters zu verkaufen", schreibt sie auf ihrer Facebook-Seite. Und zwar gegen Höchstgebot. Allerdings hat das einen Haken: „Gunter hatte, wie ihr wisst, jetzt nicht wirklich viel, deshalb sind die Versteigerungen exklusiv und begrenzt", führt sie aus. Für das Erbe tritt die dreifache Mutter offenbar allein an. Gegenüber der Bild-Zeitung führt sie aus: „Meine Geschwister haben sich dagegen entschieden, das Erbe anzunehmen, weil es sehr riskant war. Das ist schon ein Riesenbatzen Geld." Als die Banken gefragt haben, ob sie nicht irgendwo eine Immobilie habe, antwortete sie: „Ich habe ein rostiges Hausboot, und einen Schuhkarton mit ’nem Gürtel und einem Mittelfinger." Allein die Steuerschulden belaufen sich auf 175.000 Euro Gabriel hatte Zeit seines Lebens immer wieder finanzielle Sorgen. Bei den aktuellen Forderungen soll es sich laut Bericht um Steuerschulden in Höhe von 175.000 Euro und einem Privat-Darlehen von 121.500 Euro handeln. Dazu kommen noch 23.000 Euro Bankschulden und ein GEMA-Vorschuss, der auch noch einmal 27.000 Euro umfasst. Dabei startete seine Karriere erfolgreich: Geboren und aufgewachsen in Bünde und Kirchlengern, machte er zunächst eine Lehre zum Schlosser. Ein Maschinenbaustudium brach er ab, um sich der Musik zu widmen. In den 1970er Jahren platzierte er den Song „Er ist ein Kerl" in den Charts. Es folgten Lieder wie „Hey Boss, ich brauch mehr Geld" oder „Wanted Man (Ich werd gesucht in Bremerhaven)". Später zeigte sich aber auch die Schattenseite des Erfolgs: Schulden, vier gescheiterte Ehen, Alkoholprobleme. Ab 2009 bot er seinen Fans Wohnzimmerkonzerte an, ließ sich für knappe 1.000 Euro von Fans ins eigene Heim holen. Im vergangenen Jahr starb der 75-Jährige an den Folgen eines Sturzes im Hotel Waldesrand in Herford. Versteigert wird im Sozialen Netzwerk Yvonne Koch, die selbst in der Modebranche arbeitet, möchte außerdem einen weiteren Traum ihres Vaters verwirklichen: „Er hatte zu Lebzeiten schon immer den Traum, ein eigenes Label in seine Sachen nähen zu lassen und diese zu verkaufen. Dieses Label habe ich in seinem Portemonnaie gefunden und werde es für die ,Gabriel Kollektion’ verwenden", kündigt sie an. So könnten die Fans sicher sein, „dass die Artikel, die mit diesem Label versehen sind, auch wirklich von ihm stammen." Versteigert werden die persönlichen Gegenstände des Musikers jeden Sonntagabend von 19 Uhr bis 0 Uhr über die Facebook-Seite „Gunter Gabriel Germany". Eine spezielle Aktionsseite nutzt Koch nicht: „Freunde haben mir geraten, die Shirt’s, Stiefel und Pullover über Ebay zu verkaufen, mir ist aber wichtig, dass die Andenken wirklichen von Gabriel-Fans ersteigert werden und nicht von Jedermann", begründet sie diesen Schritt. Als erstes wurde eine Collage versteigert, auf der die vier Idole des Sängers (Waylon Jennings, Kris Kristofferson, Johnny Cash und Willie Nelson) zu sehen sind – von Hand beschriftet. Ein Fan bot dafür immerhin 125 Euro – und bekam den Zuschlag. Für die Zukunft plant Koch außerdem das Hausboot des „deutschen Johnny Cash" zu einem Museum umzugestalten. Zunächst aber will sie die Schulden abbezahlen.

realisiert durch evolver group