Volles Haus beim NW-Hateslam in Bielefeld, erstmals gibt es die Veranstaltung jetzt auch in Bünde. - © Oliver Krato
Volles Haus beim NW-Hateslam in Bielefeld, erstmals gibt es die Veranstaltung jetzt auch in Bünde. | © Oliver Krato

Bünde Nur noch wenige Tickets für den 1. Bünder Hateslam an der Abendkasse

Redakteure lesen im Universum böse und witzige Leserbriefe vor

Annika Falk-Claußen

Bünde. Einige wenige Tickets für den 1. Bünder Hateslam gibt es heute noch an der Abendkasse im Universum. Bei der Premiere der NW-Veranstaltung in Bünde lesen die Redakteure böse und witzige Leserbriefe und Online-Kommentare vor. Bei den bisher veranstalteten drei Hateslams in Bielefeld ging es viel um Flüchtlings-, Bundes- und Außenpolitik, um Kommentare zur Berichterstattung aus OWL und der Welt. Beim 1. Bünder Hateslam werden auch Leserzuschriften vorgetragen, die sich dem Lokalteil auseinandersetzen. Auf dem Podium sitzen Chefredakteur Thomas Seim, Lokalchef Stefan Boscher, der Medienanwalt Ralf Petring sowie Annika Falk-Claußen, die Leiterin der Digital-Redaktion, und ihr Stellvertreter Christian Lund. Moderiert wird der Abend von Sven Stickling, einem der besten Poetry Slammer Deutschlands, der die Besucher mit seinen Einlagen unterhalten und zum Nachdenken und Lachen bringen wird. Die Tickets an der Abendkasse kosten 15 Euro (Saal) bzw. 17 Euro (Balkon). Die Veranstaltung startet um 19.30 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Video des 3. Bielefelder Hateslams:

realisiert durch evolver group