Verl Brücken bauen in den Beruf

Workshop für Berufsrückkehrerinnen

Verl (NW). Für Frauen, die nach der Familienphase wieder in den Beruf zurückkehren möchten oder erwerbslos sind und eine neue Arbeitsstelle suchen, bietet die Verler Gleichstellungsstelle einen Workshop an. Unter dem Titel "Brücken bauen in den Beruf" gibt Referentin Elke Pauly am Dienstag, 2. Juli, von 9 bis 12 Uhr im Rathaus wichtige Tipps für eine individuelle Berufswegeplanung.

Sie erläutert zum Beispiel, wie eine Berufsrückkehr zielgerichtet geplant werden kann, welche berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten es gibt, wie die Bewerbungsunterlagen gestaltet werden sollten und wie die Kinderbetreuung aussehen könnte.

Die Teilnahme an dem Workshop kostet zehn Euro. Dafür bekommen die Teilnehmerinnen auch eine ausführliche Arbeitsmappe, in der viele Fallbeispiele und weiterführende Adressen zusammen gestellt sind. Um eine verbindliche Anmeldung bis Donnerstag, 27. Juni, bei der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Verl, Mirjam Scheffler, im Rathaus, Paderborner Straße 5, Tel. (05246) 961135, wird gebeten.

Der Workshop wird von allen Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Gütersloh organisiert und findet reihum in allen Kommunen des Kreises statt.

Anzeige

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Teilen
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

Anzeige
realisiert durch evolver group