Verl Susanne Koch will ins Kreishaus

Erste Beigeordnete bewirbt sich um Jung-Nachfolge

Susanne Koch bewirbt sich für das Amt des Kreisdirektors. - © FOTO: HENRIK MARTINSCHLEDDE
Susanne Koch bewirbt sich für das Amt des Kreisdirektors. | © FOTO: HENRIK MARTINSCHLEDDE

Verl. Susanne Koch, seit fast 13 Jahren Erste Beigeordnete der Stadt Verl, will Nachfolgerin des scheidenden Kreisdirektors Christian Jung werden. Die 44-Jährige hat ihre Bewerbungsunterlagen in der vergangenen Woche bei der Kreisverwaltung in Gütersloh eingereicht. Christian Jungs Amtszeit endet am 31. August kommenden Jahres. Seine Stelle hatte der Kreis Anfang des Monats neu ausgeschrieben.

Koch hatte über ihren Schritt einen Tag zuvor Bürgermeister Paul Hermreck und die Vorsitzenden der Verler Ratsfraktionen informiert. Sie sieht in einem Wechsel ins Kreishaus eine große persönliche Chance, hegt aber offenbar keine generellen Abwanderungsgedanken aus Verl. Nach NW-Informationen ist dies aktuell ihre einzige laufende Bewerbung; sie wolle im Kreis Gütersloh bleiben und auch ihren Wohnsitz in der Stadt Verl beibehalten, sagte Koch demnach, als sie die Spitzen von Verwaltung und Rat über ihren Schritt informierte. Kochs Amtszeit in Verl läuft noch bis Ende Februar 2016.

Anzeige

Susanne Koch, die am 27. Februar ihren 45. Geburtstag feiern wird, ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern. Von 1987 bis 1993 studierte die gebürtige Oberhausenerin an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster Jura und schloss mit der ersten Staatsprüfung ab. Zwischen Februar 1994 und März 1996 war sie Referendarin am Landgericht Essen und legte das zweite Staatsexamen ab. Im Juli 1996 begann sie ihre Laufbahn im Rechtsamt der Stadt Aurich (Ostfriesland) als Angestellte, im Juli 1999 übernahm sie dort die Amtsleitung.

Am 24. Januar 2000 hatte sie der damalige Verler Gemeinderat zur Ersten Beigeordneten gewählt – anders als bei ihrer Wiederwahl im November 2007 noch einstimmig. Auf diese Stelle hatten sich seinerzeit 56 Männer und Frauen beworben. Susanne Koch hatte sich in der Vorstellungsrunde im Haupt-und Finanzausschuss des Verler Rates gegen vier männliche und zwei weibliche Mitbewerber durchgesetzt. Ihre Stelle in Verl hatte sie am 1. März 2000 angetreten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group