Johanna Pollmeier (v.l.) vom Schulamt, Thorsten Zietz vom Jugendamt und Kinderunterhaltungskünstlerin Astrid Hauke (Lieselotte Quetschkommode) freuen sich auf viele Kinder als Akteure beim Weltkindertag am 20. September auf dem Schulhof der Bühlbuschschule. - © Maria Siggemann
Johanna Pollmeier (v.l.) vom Schulamt, Thorsten Zietz vom Jugendamt und Kinderunterhaltungskünstlerin Astrid Hauke (Lieselotte Quetschkommode) freuen sich auf viele Kinder als Akteure beim Weltkindertag am 20. September auf dem Schulhof der Bühlbuschschule. | © Maria Siggemann

Verl Verl bekommt ein eigenes Lied

Liselotte Quetschkomode präsentiert den Song am Weltkindertag (20. September)

Maria Siggemann

Verl. Passend zum diesjährigen Motto des Weltkindertages „Kindern eine Stimme geben" hat die aus Verl stammende Kinderunterhaltungskünstlerin Astrid Hauke, besser bekannt als Lieselotte Quetschkommode oder als Stadtclown auf dem Volksfest „Verler Leben", im Auftrag der Stadt Verl ein „Verl-Lied" komponiert und mit dem passenden Text versehen. Premiere dieses Liedes wird am kommenden Mittwoch, 20. September, sein. An diesem Tag wollen die Verler Kindertagesstätten und Grundschulen auf dem Schulhof der Bühlbuschschule den Weltkindertag mit einem fröhlichen Fest begehen, an denen die Kinder mit vielen Aktionen und Mitmachangeboten die Hauptakteure sein dürfen. Eltern und Großeltern sind zu diesem Fest eingeladen und dürfen zuschauen. Denn auch das durch Kinderhilfswerk und UNICEF Deutschland ausgerufene Motto „Kindern eine Stimme geben" soll als Aufruf zu verstehen sein, für Kinder und Jugendliche mehr Beteiligungsmöglichkeiten zu schaffen. Mit insgesamt etwa 40 Kindern wollen die Kindertagesstätten St. Franziskus und Adolph Kolping die Gäste mit einer schwungvollen Tanzvorführung unterhalten. Die St.-Georg-Grundschule Sürenheide hat das Mini-Musical „Die Froschschule" einstudiert. Ein weiterer Höhepunkt ist der Auftritt von Lieselotte Quetschkommode, gemeinsam mit 40 Kindern der verschiedenen Kindertagesstätten. Sie präsentieren das neue „Verl-Lied" als Premiere. Sogar in Gebärdensprache soll der Text zum Lied, den die Unterhaltungskünstlerin selbst als „,Gute-Laune-Song‘ im Stil der Weltmusik" beschreibt, übersetzt werden. „Ob es schon eine Gebärde für Verl gibt, wussten wir nicht so genau, wir haben diese genommen", freut sich Lieselotte Quetschkommode und zeigt das Victory-Zeichen, ein „V" aus Zeige- und Mittelfinger. „Wir wollen eine kinderfreundliche Kommune sein und dies auch nach außen hin leben", sagte Bürgermeister Michael Esken bei der Vorstellung des Aktionstages im Rathaus. Als Hauptorganisatoren für diesen von der Stadt erstmals initiierten Aktionstages zum Weltkindertag zeigen sich Thorsten Zietz vom Fachbereich Jugend und Johanna Pollmeier vom Fachbereich Schule, Sport und Kultur verantwortlich. Beide hoffen auf viele Gäste für das „auf jeden Fall bei jedem Wetter" stattfindende Event. Neben zahlreichen weiteren Bastel- und Mitmachaktionen für Kinder wird der Förderverein der Bühlbuschschule für das leibliche Wohl der Gäste sorgen. Frisch gebackenen Waffeln und Luftballons gibt es am Infostand des Deutschen Kinderschutzbundes.

realisiert durch evolver group