Die Immobilie Schinkenstraße 1 in Sürenheide. - © Roland Thöring
Die Immobilie Schinkenstraße 1 in Sürenheide. | © Roland Thöring

Verl Berichtigung: Keine Steuerschulden der Firma Lekupack

Das Unternehmen an der Schinkenstraße war auch nicht Verfahrensbeteiligter in der Zwangsversteigerung

Verl. In unserem Text zur Zwangsversteigerung zweier Grundstücke an der Verler Schinkenstraße, für die der Küchenhersteller Nobilia jetzt den Zuschlag erhielt (NW-Bericht vom 14. April), ist uns ein Fehler unterlaufen. Die Steuerschulden bestanden nicht – wie berichtet – seitens des an der Schinkenstraße 1 ansässigen Unternehmens Lekupack eG, sondern ausschließlich seitens der Grundstückseigentümerin, gegen die die Stadt Verl das Zwangsversteigerungsverfahren anstrengte. Das Unternehmen war nicht Verfahrensbeteiligter in der Zwangsversteigerung. Darüber hinaus legt die Firma Lekupack eG Wert auf die Feststellung, dass sich die Eigentümerin des Objektes Schinkenstr. 1 "ordentlich mit der Firma Nobilia kaufmännisch auf Augenhöhe" geeinigt hat.

realisiert durch evolver group