Ein Radweg soll künftig dort verlaufen, wo sie stehen. - © Natalie Gottwald
Ein Radweg soll künftig dort verlaufen, wo sie stehen. | © Natalie Gottwald

Verl Bäume an Österwieher Straße müssen weichen

Markierungen: Auf gut 25 Stämmen sind an der Kreisstraße jetzt pinke Kreuze aufgebracht worden

Natalie Gottwald

Verl. Markierungen in knalligem Pink zieren gut 25 Bäume an der Österwieher Straße, kurz bevor diese an der Spitzkrug-Kreuzung auf die Neuenkirchener Straße trifft. Der Grund dafür ist die seit langem geplante Verlängerung des Radweges bis zur Einmündung in die Landesstraße 867 (Neuenkirchener Straße). Da die Österwieher Straße eine Kreisstraße ist, wird der Kreis die Arbeiten durchführen, in deren Rahmen noch weitere Maßnahmen vorgesehen sind. Die marode Brücke über die Wapel soll durch einen Neubau ersetzt werden, und die Kurve am „Spitzkrug" soll entschärft werden. Die Neuenkirchener Straße wird außerdem östlich der Einmündung Österwieher Straße in Richtung Norden verschwenkt. Die Kosten der Maßnahme teilen sich der Kreis und die Stadt Verl. Begonnen wird noch im Frühjahr, teilte das Kreishaus auf nw.de-Anfrage mit. Die Baumfällarbeiten müssen vor dem 1. März erfolgen, da sie sonst wegen der Brutaktivitäten von Vögeln nicht mehr zulässig sind.

realisiert durch evolver group