Immer rund um den Weihnachtsbaum: Vandalen haben in der Nacht zu Mittwoch auch die Wiese an der Volksbank mit Autoreifen-Spuren zerstört. - © Natalie Gottwald
Immer rund um den Weihnachtsbaum: Vandalen haben in der Nacht zu Mittwoch auch die Wiese an der Volksbank mit Autoreifen-Spuren zerstört. | © Natalie Gottwald

Vandalen zerstören zwei Wiesen im Verler Zentrum

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte für Lärm und tiefe Furchen gesorgt - offenbar mit Autorennen

Natalie Gottwald

Verl. Tiefe Furchen, offensichtlich verursacht durch Autoreifen, verschandeln die beiden Wiesen an der Volksbank und am Gymnasium im Verler Zentrum. In der Nacht zu Mittwoch hatten Unbekannte sich auf den von Feuchtigkeit aufgeweichten Rasenflächen offenbar Autorennen geliefert und damit die Wiesen völlig zerstört. Anwohner berichteten, dass sie durch den Motorenlärm geweckt worden seien und laut aus dem Fenster gerufen hätten. Eine Anzeige bei der Kreispolizei in Gütersloh lag allerdings bis gestern Nachmittag nicht vor. Autofahrer sind offenbar immer rund um die beleuchtete Tanne gefahren Auf der Wiese an der Volksbank, wo vor Kurzem noch die Büdchen des Internationalen Weihnachtszaubers standen, zeigen die Autospuren, dass die Unbekannten sich offenbar einen Spaß daraus gemacht haben, immer rund um die beleuchtete Tanne zu fahren. Die Wiese am Gymnasium, die durch den Regen wohl sehr feucht war, weist dagegen besonders tiefe Furchen auf. Der Polizei in Gütersloh war der Vorgang bis zur Anfrage durch die NW nicht bekannt.

realisiert durch evolver group